Wann messe ich als Schwimmer am besten den Puls?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Problem beim Messen des Pulses nach Beenden der Bahn ist, dass der Puls nach Beenden der Anstrengung erst einmal hoch geht. Dies liegt daran, dass die "Beinpumpe" (= durch Kontraktion der Muskeln in dren Beinen bei Bewegeung wird das Blut in den Venen in Richtung Herz "gequetscht", was das Herz entlastet) ohne Bewegung nicht "arbeitet", und so das Herz kurzfristig mehr arbeiten muss. Damit wirst du bei der Messung deines Pulses direkt nach der Belastung durchgehend einen höheren Puls haben, als du während der Belastung hattest. Falls es dir nicht um den tatsächlichen Puls, sondern nur um den relativen Vergleich zwischen verschiedenen Belastungen geht ist diese Methode trotzdem angebracht (eben nur mit diesem Hintergrundwissen). Falls es dir auf den tatsächlichen Puls WÄHREND der Belastung ankommt, wirst du um einen guten Pulsmesser (trotz deiner Komplikationen) nicht herumkommen. Lg Urs

Danke für die ausführliche Antwort

0

Hier würde ich am besten einige Stichprobeartige Messungen ausüben, die du jeweils nach einigen Bahnen ausführen kannst. Am besten unmittelbar nach dem du die Bahn zu Ende geschwommen hast. Optimal wäre natürlich die Messung während der sportlichen Ausübung, aber wenn dabei der Brustgürtel immer verrutscht...Darüber hinaus weiß ich auch nicht wie genau die Pulsmesser unter Wasser anzeigen.

Was möchtest Du wissen?