Wann Krafttraining unterbringen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da ich aus einer Sportart komme, in der 10-12x wöchtl. Training mit Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Technik die Regel ist, fühle ich mich durch deine Fragestellung angesprochen. Aus der Überlegung heraus, die Erholung des Nervensystems zu gewährleisten, ergibt sich die Forderung, die Abstände zwischen Kraft- und Tempoeinheiten möglichst lang zu halten. Die Erholung von Kraft- und Ausdauereinheiten läuft auf so unterschiedlichen Ebenen (neuronal bzw. energetisch) ab, dass es eigentlich unproblematisch ist, sie an einem Tag in zwei verschiedenen Einheiten zu trainieren.

Erfahrungsgemäß reicht eine Pause von 3-4 Stunden aus, um beide Elemente effektiv zu trainieren. Ist das bei dir nicht möglich, weil du kein Profi bist, musst du das Freitagstraining umstellen.

Hältst du an den Tempoläufen am Dienstag fest, weil sie für Wettkämpfe am Wochenende optimal positioniert sind, solltest du am Donnerstag und am Sonntag Kraft trainieren. In Wochen mit Wettkämpfen reicht es locker aus, nur 3x in 14 Tagen Kraft zu trainieren. Mittwoch und Samstag bieten sich dann wie bisher als Ruhe- oder Regenerationstag an.

2

Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Ich bin ein bißchen im Konflikt. Eigentlich wäre es, wie Du vorschlägst, am sinnigsten, den Donnerstag für das Krafttraining zu verwenden. Dieser Tag ist bei mir aber einerseits sehr voll, andererseits auch mit viel Bewegung, also Wegen zum Arbeitsplatz verbunden, was ich als Erholungstag super finde. Dagegen verbringe ich Mittwochs so viel Zeit am Schreibtisch, daß ich gewöhnlich froh bin, an diesem irgendwann aufzustehen und etwas zu tun. Ähnlich sieht es mit Dienstag aus.

Wenn ich hier Kraft und leichtes Auslaufen auseinanderziehe, so daß ich am Mittwoch laufe und am Donnerstag Krafttraining mache, habe ich keinen Pausentag mehr. Ich würde den ja gerne auf Sonntag legen, aber dazu hätte ich eine weitere Frage: Ist es ein Problem, wenn ich trotzdem ab und zu Sonntags in die Berge gehe, oder würdest Du meinen, ich überfordere damit meinen Körper? Tausend Dank!

0

Hi,

wie Du richtig erkannt und vermutlich auch gespürt hast, hat eine Krafteinheit nichts vor oder nach einer Ausdauereinheit zu suchen. Um hier jedoch besser raten zu können, müsstest Du uns mitteilen, wie genau Dein Krafttraining gestaltet ist. Was genau trainierst Du, Maximalkraft ... Hypertrophie ... Kraftausdauer ... Reaktivkraft ... Schnellkraft ...? Und welche Übungen führst Du aus, wie viele WH, wie viele Sätze ...?

Gruß Blue

Tja wie soll man da von aussen etwas sinnvolles beisteuern? Ich würde auf die Einheit verzichten und mehr auf Qualität gehen. Aber jeder Körper reagiert anders und wie deiner ist weiss hier kein Mensch.

Wie lange sollte ein Krafttraining dauern?

Das die Kraft mit der Dauer des Trainings nachlässt ist irgwie klar. Aber ist es anderweitig von Nachteil wenn ein Krafttraining, wohl eher ein Ganzkrafttraining bspweise länger als 1Std dauert? Wie lange sollte es optimalerweise dauern? Gruß

...zur Frage

Ganzkörpertraining zu anstregend?

Hallo Ich trainiere seit nem knappen viertel Jahr ein Ganzkörpertraining(15-16 Übungen, 1:30Stunden) jedoch bemrke ich seit einiger Zeit und bei jedem Training starke Übelkeit, Schwindel und Müdigkeit. Ich bemerke keinerlei Symptome von Übertraining und mache denke ich noch genügend Fortschritte. Jedoch macht das Training wegen der o.g. Symptome echt keinen SPass mehr. Eine Zeit nach dem Training verschwinden die Probleme wieder. Meine Frage daher: Sollte ich splitten? und wenn ja welche Art von Split: 3er, also weiterhin 3 Einheiten pro Woche( neben Kardio) oder 2er Split mit 4 Einheiten pro Woche? Danke für eure Antworten

...zur Frage

2er Split kann aber nur 2 mal die Woche ins Fitnessstuido(wegen Arbeit)?

Hallo ich trainiere seit fasst einen jahr hab relativ gute erfolge gemacht und habe ein neuen plan bekommen. ich habe die ganze zeit ein ganzkörpertraining gemacht und nun schwenke ich um auf ein zweiersplit. Jedoch kann ich nur am wochenende(Freitag und Sonntag) gehen. Ich muss manche wochen in meine arbeitsstätte fahren, dort hab ich zwar ein kraftraum jedoch kann ich nicht alle übungen machen. Mir fehlen die geräte dazu. Ich amche sehr viel geräte training. Ich kann leider keine brustpresse und Toasty(bauch, weis nicht wie es heißt genau :D) und zum schluss fehlt mir noch butterly (auch reverse). Ich weis nicht wie ich jetzt vorgehen kann. Der trainer meinte zu mir ich sollte ein GK in den Kraftraum in der Arbeitsstätte einlegen und am WOchenende den 2er split. Hat jemand tipps ob das so in ordnung ist. Ich will halt masse aufbauen. Bin 19 und ca. bei 183 groß und wiege 82 kg.

...zur Frage

Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht, Trainingsplan?

Hallo,

Ich möchte mit Krafttraining anfangen, jedoch nur mit Eigengewicht

Als Equipment stehen mir 2 Dip Barren zu verfügung.

Mein Ziel ist es meinen Körper zu Formen und evtl ein bischen Muskeln aufzubauen / Fett abzubauen (allgemein Fitter werden)

mein Trainingsplan sieht folgendermasen aus:

Training 3 x Die Woche (jeweils 1 Tag Regenerationszeit)

(Warm up)

1. Liegestütze 3 Sätze 15 Wiederholungen

2. Body rows  3 Sätze 15 Wiederholungen

3. Dips       3 Sätze 15 Wiederholungen

4. Kniebeuge  3 Sätze 15 Wiederholungen

4. sit ups    3 Sätze (so viele wie möglich)

(Cool down, Stretching)

würde das als Ganzkörper Training (um fit zu werden und ggf ein bischen Muslkeln aufzubauen) reichen?

oder habe ich irgendwelche Muskeln vergessen?

...zur Frage

Wie oft trainieren und weiter Ganzkörpertraining machen oder mit Split?

Hey,

ich selbst bin 16,5 Jahre alt und trainiere seit zwie Monaten, bin also noch Anfänger. Bis jetzt habe ich ein Ganzkörpertraining gemacht, und zwar konstant jeden zweiten Tag (60 Minuten). Doch es ist nun so, dass ich von den Gewichten nicht so richtig weiterkomme. Ich habe deshalb mal so aus Spaß einen Tag nur Brust trainiert und es hat mich beim nächsten Training schon weitergebracht. Aus diesem Grund frage ich mich nun, ob ich auf Split-Training umsteigen sollte oder beim Ganzkörpertraining bleiben sollte. Zudem frage ich mich, ob ich dann auch öfter trainieren gehen könnte (wieder 60 Minuten) , also so 6-mal in der Woche? Ich bin 1,75m groß und wiege 57kg.

Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen😁

Mit freundlichen Grüßen

Tom Wendlinger

...zur Frage

3x/Woche Krafttraining - Ganzkörper oder Split?

In letzter Zeit habe ich eigentlich 4-5 mal pro Woche Krafttraining gemacht. Ich habe am Ende mit einem 3er Split trainiert, wobei ich nur einmal pro Woche die Beine trainiert habe, da ich Mountainbike.

Jetzt will ich aber zum einen mehr Mountainbiken und deshalb hätte ich nicht mehr so viel Zeit für Krafttraining und zum anderen helfen mir die Muskelberge ja nicht viel sondern sind mir eher hinderlich beim Mountainbiken. Ich will natürlich immernoch Krafttraining zur Ergänzung machen, vorerst wahrscheinlich 3 mal pro Woche.

Würdet ihr bei 3 Krafttrainingseinheiten pro Woche ein Ganzkörpertraining oder einen 3er Split empfehlen (oder vielleicht einen 2er Split sodass ich innerhalb von 2 Wochen jede Muskelgruppe 3 mal trainiert habe)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?