Wann ist eine Krankheit auskuriert?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Kotuschka,
wie Pooky schon sagte: Grippe ist nicht gleich Erkältung. Gerade bei längeren Läufen (Halbmarathon oder gar Marathon) sollte man völlig auskuriert sein, wenn man eine Grippe hatte.

Wettkampf

Ich hatte selbst vor einigen Jahren eine Grippe mit über 42°C Fieber. Bevor man sowas nicht auskuriert hat sollte man gar nicht bei einem Wettkampf teilnehmen. Ansonsten bekommt man recht leicht Folgeschäden - das kann von erneutem Ausbruch einer Krankheit bis hin zu Muskelschaden gehen. Das gilt insbesondere nach dem Wettkampf - sogenanntes "open Window"-Prinzip: Der Körper ist nach einem Wettkampf besonders offen für Infekte jeglicher Art, weil die Abwehr geschwächt ist.
Wenn du eine "kleine" Erkältung hast, dann ist das nicht ganz so riskant; bei einer Grippe würde ich nicht teilnehmen bis alle Symptome verschwunden sind und würde dann noch 1 Woche warten.

Training

Kurz nach einer Grippe würde ich auch kein Training machen. Leichte Spaziergänge, wie Xynatura schon sagte, sind aber drin. Wichtig ist es, dass man das Training wieder sehr leicht beginnt - das gilt für Verletzungen genauso wie für Infekte die längere Zeit (> 1 Woche) da waren. Ansonsten läuft man Gefahr sich gleich wieder was einzufangen oder sich erneut zu verletzen. Bei Fußballern sieht man das relativ häufig - kaum geheilt, schon wieder verletzt :-)
In jedem Fall muss dir klar sein, dass du das verpasste Training nicht wieder reinholen kannst - zumindest nicht ohne deinen Körper übermäßig zu schinden.

.
In diesem Sinne,
Euer Krisch

Wenn die Grippe zum größten Teil schon ausgefiebert wurde und Du jetzt nur noch so Ausläufer wie Schnupten hast, dann kannst Du auf jeden Fall leichte Spaziergänge machen. Das fördert Dein Immunsystem und Du wirst dann schneller fit. Warte noch eine Woche, dann ist es auf jeden Fall ausgeheilt. Für die Nase kannst Du Kochsalzlösung-Spray benutzen, das reinigt die Nase und ist nicht so aggressiv wie sonstige Nasensprayes. Ansonsten hilft auch noch Minzöl in heißem Wasser, Kopf drüber halten und die Dämpfe einatmen. Das macht ebenfalls die Nase wieder frei und evtl. hast Du da dann nach 3 Tagen Ruhe und kannst wieder mit dem Training beginnen. Ich trinke meistens eine heiße Zitrone mit einem halben Löffel Honig. Das stärkt die Abwehrkräfte.

Laufen trotz leichtem Unwohlsein

Moin liebe Community,

für heute abend steht bei mir eigentlich eine Laufeinheit an 80 Minuten bei 75%Hfmax. Nun fühle ich mich heute nicht besonders gut, müde, bisschen Kopfweh, schlapp. Ich weiss jetzt nicht, ob das der Beginn einer Erkältung ist, oder es am wechselhaften Wetter der vergangene Wochen liegt oder am stressigen Wochenende.

Die Laufeinheit gehört zu einem Trainingsplan für einen Halbmarathon, der am 20.5 stattfindet. Die nächste Laufeinheit am Donnerstag sind 90 Minuten bei 70%. Ich bin mit dem Trainingsplan eh schon hintendran, weil ich Anfang März wegen Erkältung pausieren musste.

Sollte ich die Laufeinheit lieber sausen lassen und mich stattdessen ausruhen? Ich weiss, dass mir keiner die Entscheidung abnehmen kann, aber über ein paar Ratschläge würde ich mich freuen.

LG, Silkchen

...zur Frage

Wie lange braucht man , um bei einem Halbmarathon unter 1:50 zu laufen?

Ich bin vor kurzem einen gelaufen und zwar in einer Zeit von 2:07 , war gar nicht so schlecht für meinen ersten!!! Wie lange muss ich noch trainieren ca? Bin sonst eigentlich ziemlich fit. Und wie trainiert ihr unmittelbar vor dem Wettkampf?

...zur Frage

Welche Zeit sollte man beim ersten Halbmarathon anpeilen?

...habe mich überreden lassen, nächstes Jahr im Frühjahr einen Halbmarathon mitzulaufen. Deshalb werde ich jetzt zu trainieren beginnen! Da ich aber noch überhaupt keine Orientierung habe, wie lange man für so einen Halbmarathon braucht, wollte ich Euch fragen, welche Zeit ich denn für meinen Ersten ungefähr anpeilen sollte?

...zur Frage

In welchen Etappen sollte man den langen Lauf verlängern?

Bis jetzt laufe ich Strecken zwischen 5 und 8 Kilometer. Ich möchte aber gerne im Herbst einen Halbmarathon laufen und beginne nun langsam, einen Lauf in der Woche immer länger zu machen. Welche Schritte sind da sinnvoll? Wieviele Kilometer kann man pro Woche steigern? Und wie lange sollte der lange Lauf dann vor dem Wettkampf sein?

...zur Frage

Kann man als Freizeit-Läufer in 1 Monat noch fit werden für den Halbmarathon?

Kann ich als Freizeit-Läufer in 1 Monat noch genügend fit werden, um bei einem Halbmarathon nicht als Loser anzukommen? Meine Freundin hat sich eigentlich angemeldet, aber sie fällt nun aufgrund einer Achillesverletzung aus... Sie würde mir gerne den Startplatz übergeben. Doch kann ich in einem Monat noch fit dafür werden? Ich laufe ca. 4-5 mal pro Woche, allerdings nie länger als ca. 8-10 km.

...zur Frage

Zusätzliches (Kraft) Training zum Halbmarathontraining?

Ich werde Anfang Mai meinen ersten Halbmathon laufen. Mit meinem Trainingsplan bin ich ganz zufrieden und bin sehr optimistisch das ich den Halbmarathon gut durchlaufen kann. Jetzte zu meiner Frage: Soll/muss ich zu meinem Lauftraining noch zusätzliche Kraft oder Stabi Übungen einbauen? Wenn ja welche und wie oft sollten diese pro Woche gemacht werden? Zur Zeit gehen ich 3 mal die Woche laufen und fahre sehr viel mit dem Fahhrad.

Danke schön

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?