Wann ist ein Trainingslager ein Höhentrainingslager

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Von einem Höhentraining kann man sprechen, wenn man ab einer Höhe von 1500m trainiert. Die günstigsten Effekte soll man angeblich jedoch in Höhen von 1800m bis 28000 m erzielen. In 4000 m Höhe wirst du jedoch kaum Möglichkeiten finden, ein entsprechendes Training durchzuführen. Hier wird es ohnehin ausreichen, sich in dieser Höhe aufzuhalten und zu bewegen, um die spezifischen Anpassungserscheinungen zu bekommen. Im Übrigen lohnt sich ein Höhentraining vorwiegend für Ausdauersportarten, und die Anpassungserscheinungen sind nicht ausschließlich eine Vermehrung der roten Blutkörperchen, sondern auch eine verbesserte Kapillarisierung in Lunge, Muskulatur und Herzmuskel, eine Erhöhung der Myoglobinkapazität sowie eine Vermehrung der Mitochondrien speziell in den Muskelzellen. Allerdings sind an das Höhentraining auch negative Effekte geknüpft, die mit dem erhöhten Fließwiderstand des Blutes und mit einer gesteigerten Laktatbildung zu tun haben.

Super Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?