Wann ist Dehnen falsch?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt sehr viele verschiedene Meinungen zum Dehnen, die einen sagen immer die anderen nie und manche sind so zwischen drinnen. Du solltest für dich selber rausfinden wann das Dehnen deinem Körper gut tut und wenn du findest es bringt dir was wenn du es zum Aufwärmen machst, dann ist das meiner Meinung nach in Ordnung! Wichtig ist nur, dass du zuerst die Muskulatur etwas aufwärmst und nicht gleich zu dehnen beginnst. Nach dem Sport sehe ich dehnen als eine Regenerative Form und kann eigentlich nicht schaden. Beim Muskelkater bin ich etwas skeptisch ob es nicht besser ist, ihn ohne dehnen auszukurieren, da ein Muskelkater ja kleine Verletzungen im Muskel sind!

ich kann mich chaudry nur anschließen. insgesamt ist dehnen eine gute sache, vor allem für den kopf. es gibt dir das gefühl nicht so verletzungsanfällig zu sein, was sportwisenschaftlich nicht zu belegen ist. wie schon erwähnt wär ich beim muskelkater vorsichtig, denn muskelkater bedeutet, dass du kleine muskelfaserrisse hast. durchs dehnen kannst du diese nur verschlimmern.

dehnen is nicht mehr als tradition. nich nur dass es nichts bringt, es schadet auch, denn der natürliche gelenkschluss und die intramuskuläre koordination zum schutz des sehnen-, band- und gelenkapparates wird überlagert, also ausgeschaltet. sprich: erhöhtes verletzungsrisiko, höherer verschleiß. außerdem werden die kreislaufanregenden effekte des aufwärmens zunichte gemacht. ein zusammenhang mit muskeljater besteht nicht. allesnfalls in sportarten, wo eine hohe/ unnatürliche flexibilität gefordert ist (tanz/ kampfsport) ist dehnen angesagt, allerdings mit den oben erwähnten nachteiligen auswirkungen. der autor hat mit zahlreichen topathleten zusammen gearbeitet, von denen keiner dehnt, es aber alle in ihren büchern schreiben (einschließlich autor).

Was möchtest Du wissen?