Wann gilt ein Ball beim Squash als Longline gespielt?

4 Antworten

Der ball ist dann longline, wnn er parallel zur Seitenwand gespielt wird. Egal wie weit er von der Wand weg ist.

Der Ball muss zum einen parallel zur seitenwand gespielt sein, und aber auch so nah an der Seitenwand gespielt sein, dass der Gegner aus der Mitte heraus muss, um den Ball überhaupt spielen zu können.

Also man kann bei dem von dir beschriebenen Ball, der einen Meter weit von der Wand weg war, schon auch von einem Longline sprechen. Allerdings von einem schlechten Longline. Wenn der Ball zwar parallel zur Seitenwand geht, aber genau durch die Courtmitte, dann würde ich auch nicht mehr von einem Longline sprechen. ein guter Longline sollte schon möglichst nah an der Seitenwand sein.

Vielen Dank für deine Antwort!

0

Squash Spielfeldbegrenzung nach oben

Hallo Leute,

ich hoffe Ihr koennt mir helfen. Ich spiele seit einiger Zeit wieder Squash und bin mir mit meinen Trainingskollegen nicht ganz einig, wann ein Ball nach oben im Aus ist.

Seitlich oben gibt es ja die Auslinie, die den Squashcourt begrenzt. Wenn der Ball die Linie beruehrt oder seitlich darueber die Wand ist er ja klar im Aus. Wie verhaelt es sich, wenn der Ball beispielsweise bei einem Loop in der Mitte des Courts ueber die (gedachte) seitlich obere Auslinie kommt, danach aber unter der hinteren oberen Begrenzungslinie im Spielfeld landet? Ist es dann ein Fehler, oder ein regulaerer Schlag. Gerade in der Mitte ist das ja auch immer recht schwer zu sehen, und bei grossen Spielern ja fast nicht moeglich sie zu ueberheben, wenn der Ball bei so einem Schlag im Aus ist.

Schon mal Danke fuer Eure Antwort. Gruesse, Michael

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?