Wann fangen Muskeln an abzunehmen / Bizeps Strecken

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach 4 Tagen baut sich noch gar nix ab. Im Gegenteil. Nach einem harten Training hat sich der Muskel nach dieser Zeitspanne überhaupt erstmal erholt!

Jeder Muskel geht irgendwann mal in seine Sehne über. Auch der Bizeps. An dieser Stelle wird er natürlich dünner. Nur der Muskelbauch wird dicker.

Ich kann mich nur voll und ganz der Antwort von sportella anschließen. Nach 4 Tagen passiert sicher kein Muskelabbau. Das dauert länger. Hier einen genauen Zeitpunkt zu nennen ist sicher nicht sinnvoll, man muss eben kontinuierlich trainieren, und je nach Trainingsphase "Muskelaufbau" oder beispielsweise "Muskelerhaltung" einen entsprechenden Trainingsreiz setzen. Es ist sicherlich sinnvoll jeden dritten tag einen ordentlichen Trainingsreiz zum muskelaufbau zu setzen. Wenn du nur alle 2 Wochen einmal trainierst, dann wird sich der Muskel an die geringe Belastung anpassen und abbauen. Das muss jeder für selbst herausfinden.

Zu deiner ersten Frage: Die Muskeleiweiße haben nur eine begrenzte Lebensdauer. Danach werden sie abgebaut und nur wieder aufgebaut, wenn eine Notwendigkeit besteht, d.h. wenn der Muskel z.B. durch Training mechanisch beansprucht wird. Lies genaueres dazu hier, dann brauche ich das nicht noch einmal zu schreiben:

http://www.sportlerfrage.net/frage/ab-wann-beginnt-der-muskel-sich-zurueckzubilden

Deine zweite Frage ist allerdings etwas komplizierter. Tatsächlich lässt sich durch eine besondere Art der Beanspruchung der fleischige Anteil des Muskels (also die Muskelfasern) auf Kosten der Sehne verlängern. Dies ist aber meines Wissens erst im Tierexperiment nachgewiesen. Ob es inzwischen darüber auch im Hinblick auf das Krafttraining beim Menschen gesicherte Erkenntnisse gibt, müsste erst recherchiert werden.

Inzwischen habe ich bei www.pubmed.de einen Bericht über ein Trainingsexperiment gefunden, bei dem in einem 13wöchigen Krafttraining eine Zunahme der Muskelfaserlänge (also des fleischigen Anteils des Muskels) um 10% nachgewiesen wurde. Wenn du es nachlesen willst:

J Sports Sci. 2006 May;24(5):501-8.

Effects of dynamic resistance training on fascicle length and isometric strength.

Alegre LM, Jiménez F, Gonzalo-Orden JM, Martín-Acero R, Aguado X.

0
@wiprodo

...von wegen "...mit keinem Training der Welt ..."

0

Hilfe, ich brauch unbedingt Muskeln :S

Hallo ihr Lieben. Ich bin ein Mädchen, bin 16 und 1,58 und wiege 50 Kg. Also mein Problem ist, dass ich GAR KEINE Muskeln habe, was ich ziemlich peinlich finde. Also wir hatten letzte Woche Sport und haben auf Barren trainiert, wo man seinen eigenen Körper hochdrücken musste, alle konnten es nur ich nicht. Der Arzt meinte auch zu mir, dass ich zu wenige Muskeln habe. Hinzu kommt noch, dass ich relativ schnell einen Dehnkater (gibts sowas überhaupt) bekomme. Also beim Turnen zum Beispiel fang ich mir ziemlich schnell eine Dehnzerrung ein, wenn ich meine Beine strecken muss oder sowas, auch wenn ich mich davor aufgewärmt habe. Also ich kriege unheimlich Schmerzen wenn ich mich sozusagen dehne. Ich konnte mich letzten Wochenende kaum bewegen. Das war echt heftig. Könnt ihr mir denn irgendwelche Tipps geben, wie ich in 3 Wochen (weil ich da meine Sportprüfung absolviere) meinen Bizeps aufzubauen? Also ich verlang jetzt keine Gorilla arme oder sowas, aber einfach nur soviel Muskeln, sodass ich in der Lage bin meinen Körper für einige Sekunden hochzudrücken. Ausserdem wollte ich noch wissen, was ich gegen diesen Dehnkater machen kann. Man soll sich ja bekanntlich vor oder nach dem Training dehnen, damit man einen schlimmen Muskelkater vermeidet, aber bei mir kommt der Muskelkater, gerade WEIL ich mich dehne bzw. während ich mich dehne. Da fühlen sich meine Oberschenkel an wie Pudding, ziemlich krass.

Danke!!

...zur Frage

8-12 Wiederholungen was versteht man darunter genau?

Hallo,

Ich bin seid 3 Tagen im Fitnessstudio angemeldet und habe mich über den Muskelaufbau informiert am besten sind 8-12 Wiederholungen geeignet aber ich verstehe nicht genau was damit gemeint ist:

kann ich auch 3 Sätze mit 12 Wiederholungen machen ? oder sollte der erste Satz 12 Wiederholungen sein und dann mit den Wiederholungen runter gehen ? Danke im voraus

...zur Frage

Roter & Weiße Muskelfasern beim Radfahren beanspruchen ?

Hey, es gibt ja beim Radfahren 2 Möglichkeiten der Belastung einmal über die Muskeln ( hoher Gang ) und über den Puls ( hohe Trittfrequenz ) . Meines wissen nach werden bei der Belastung über die Muskeln eher die roten Muskelfasern beansprucht und die weißen wenn es über den Puls geht also Anaerobe und aerob soweit richtig ? Sollte man auf längeren Strecken die Muskelfasern jeweils immer abwechseln also kurz über die Muskeln gehen um die anderen Muskelfasern "ausruhen" sodass diese sich dann wieder halbwegs regeneriert haben und sich dann die roten Muskelfasern erholen usw. ? Wäre das der effektivste Weg um so schnell wie möglich eine bestimmte Strecke zu absolvieren oder ist es eigentlich egal ?

...zur Frage

Trainingsplan für schnellen Muskelaufbau zuhause?

Ich möchte meine Muskeln trainieren (hauptsächlich Bizeps, Sixpack) & so schnell wie möglich ein Resultat haben (am besten bis zum sommer, wenn sowas überhaupt funktioniert), aber ich weiß nicht wie so ein Trainingsplan aufgebaut ist.

...zur Frage

Wie viele Tage Pause benötigt ein Muskel?

Ich persönlich finde, dass ein Muskel nach 3-4 Tagen wieder einsatzfähig ist. Hab momentan auch einen 3er-Split, bei dem dies gewährleistet ist. Bei weniger Pause hab ich gemerkt gehabt, dass meine Muskeln noch zu erschöpft waren und ich dabei auch nicht aufgebaut habe. Aber es gibt ja auch solche 3er-splits, bei dem die Muskeln eine Woche Pause bekommen. Das finde ich zu viel. Was denkt ihr dazu???

...zur Frage

Ich kann nach Bizeps und Rückentraining vor einer Woche Arme immer noch nicht richtig belasten (mit Training) und linker Arm ist leicht angeschwollen. Normal?

Ich hatte nach der Trainingseinheit drei Tage starken Muskelkater, das heißt ich konnte beide Arme nicht richtig strecken, den linken Arm allerdings deutlich weniger als den Rechten. Der Linke ist nun auch deutlich dicker als der rechte und fühlt sich geschwollen an. Selbst nach einer Woche scheint sich nicht viel regeneriert zu haben, da ich meine Arme immer noch nicht richtig belasten kann und, besonders der Linke, beim Trainieren wehtut (Schmerzen im Muskel, nicht im Gelenk). Ist es normal, dass Muskeln nach dem Training anschwellen, und die Regenerationszeit deutlich länger als eine Woche braucht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?