Wann erreicht ein Sarkomer die optimale länge um eine maximale Kraft zu erzeugen?

1 Antwort

Als kleine Ergänzung noch: Myosin und Aktinfilamente sind im Ruhezustand parallel gelagert, dh das Sarkomer erzeugt im Ruhezustand keine Kraft. Wird ein Sarkomer jetzt auf die längstmögliche Länge gezogen (bei ca.3.5-4,0um) so ist die Kraft = 0, wenn ein Sarkomer auf maximal verkürzt wird ist die Kraft auch = 0. Die optimale Sarkomerlänge ist zwischen 2,0 und 2,3 um, dort werden bis zu 100% der Kraft erreicht. Die jeweilige optimale länge eines Muskels oder der in Serie geschalteten Sarkomere, Fascien und Sehnen hängt immer vom Gelenkswinkel ab.

Was möchtest Du wissen?