Wann brauche ich beim Golf spielen einen Hybrid/Rescue-Schläger?

1 Antwort

Natürlich kann man einen Rescue benutzen, wenn es ein bestimmte Situation erfordert, weil einem die Erfahrung gezeigt hat, dass man mit diesem Schläger mit besserem Ergebnis spielt. Das kann zum Beispiel im Semi-Rough sein, wobei sich der Vorteil mir noch nicht erschlossen hat. Dagegen ist bei vielen Golfern mit mittlerem un hohem Handicap zu beobachten, dass sie diese Schläger als Standard bei jedweder Gelegenheit einsetzen, weil sie nicht an einem richtigen Golfschlag arbeiten wollen. Mit dem Hybrid trifft man relativ einfach, der Ball hat einigermaßen Länge, aber das wars auch schon. Ein kontrolliertes Anspiel eines Grüns ist damit nicht möglich. Wer viel Rescue spielt, ist auch meist jemand, der im Shop nach "more roll"-, "distance"- und "carry"-Bällen Ausschau hält und bei jeder Gelegenheit "besser legt".... Dann darf man sich aber auch nicht beschweren, wenn man der Abteilung Seniorengolf zugeordnet wird....

Was möchtest Du wissen?