Wanderschuhe für die Berge

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich verstehe nicht ganz, was Du fuer Schuhe brauchst. Du willst damit auf flachen Wegen und im weglosen Gelaende gehen. Soweit sind das relativ uebliche Anforderungen an einen Schuh und ein Wanderschuh mit hohem Schaft waere die Empfehlung.

Nun schreibst Du aber auch noch, dass Du auf einen Gletscher willst. Dabei denke ich als erstes an Steigeisen, Du schreibst aber etwas von Skiern. Ski kannst Du natuerlich nicht mit Wander- oder Bergschuhen fahren, egal welche es sind.

Wenn es tatsaechlich um Steigeisen gehen sollte, dann gibt es einen ganzen Zoo von Moeglichkeiten. Es gibt Kipphebelbindungen, Riemchenbindung und eine Kombination, die Koerbchenbindung. Um Dir in diesem Zusammenhang einen besseren Rat erteilen zu koennen, waere es wichtig zu wissen, wie lang und schwierig die Strecken auf dem Eis sein werden und wie oft Du in Zukunft aufs Eis gehst.

Deswegen gehe ich hier nicht naeher darauf ein, sondern komme noch einmal zur Empfehlung fuer einen Wanderschuh zurueck. Ich wuerde zu einem hohen Schaft raten, weil der natuerlich stabiler ist, als ein Halbschuh. Mit hinreichender Uebung, leichtem Gepaeck und hervorragend trainierter Fussmuskulatur kann man allerdings ziemlich viele Strecken auch in Halbschuhen gehen. Du scheinst mir aber nicht ein derart erfahrener Bergsteiger zu sein, deswegen rate ich zum hohen Schaft.

Ausser der Schuhform ist noch wichtig, wie flexibel die Sohle sein soll. Das ist auch eine Geschmacksfrage. Ich bevorzuge eher eine zu weiche Sohle. Sie rollte besser ab und vermittelt einem mehr Gefuehl fuer den Untergrund. Gerade bei sehr unebenem Boden oder Geroell ermuedet der Fuss allerdings schneller als bei einer steiferen. Solltest Du Dich fuer eine steife Sohle entscheiden, solltest Du auf jeden Fall darauf achten, dass sie im Zehenbereich eine ordentliche Vorbiegung aufweist, weil der Schuh ansonsten sehr schlecht abrollt. Gleiches gilt fuer den Fersenbereich: Er sollte abgerundet sein. Solche Schuhe sind generell nur eineschraenkt steigeisentauglich.

Zuletzt gilt es noch, sich fuer ein Material zu entscheiden. Lederschuhe sind einigermassen wasserdicht. Wenn sie aber einmal nass sind, bleiben sie das auch fuer einige Tage. Ihr Vorteil liegt in der Regel im hoeheren Komfort, gerade bei hohen Temperaturen. Bei hohen Temperaturen funktionieren Funktionsmaterialien nicht mehr und sind in beiden Richtungen wasserdicht, was sich in Schweissfuessen aeussert. Fuer kuehlere oder nassere Touren empfehle ich daher Funktionsmaterialien, unter anderen Bedingungen kann eine derart eindeutige Empfehlung nicht gegeben werden.

Der allerletzte und wichtigste Punkt ist natuerlich, dass die Schuhe passen. Das ist im Geschaeft nur schwer zu beurteilen. Wichtig ist, dass die Ferse nicht drueckt und dass im Zehenbereich auch beim Bergabgehen reichlich Platz ist.

Super Antwort, vielen Dank. Steigeisen werde ich nicht brauchen, wir werden wohl nicht auf der Eisfläche wandern. Ich will nur kurzer Hose Skifahren, auch wenn der Schnee nicht so toll ist. Das hat mit der Frage aber nichts zu tun.

0
@Pistensau1980

Gut, wenn Du keine Steigeisen willst, ist die Sache klar. Ich wuensche Dir viel Spass!

0

Was möchtest Du wissen?