Walking Stöcke zum Langlaufen verwenden?

3 Antworten

Ich denke auch, dass die Stöcke zu kurz sind, denn beim Langlaufen hast Du eine Gleitphase und musst einen längeren Abstand überbrücken können.

Die Stöcke sind leider zu kurz. Zudem haben sie keinen Teller. Du würdest bis zum Anschlag im Schnee versinken.

Hallo HipHop!

Es gibt im Nordic Walking verschiedene Bemessungsformen für Stöcke. Die eine sagt, dass 0,67 x Körpergrösse etwa OK ist. Solche Stöcke reichen dann gerade bis zum Bauchnabel. Je nach Berater und NW-Schule werde auch etwas längere Stöcke verwendet.

Im Langlauf verwendet man Stöcke nach der Formel 0,79 - 0,85 x Körpergrösse für klassischen LL und 0,85 - 0,90 x Körpergrösse für die Skatingtechnik.

Für einen ambitionierten Langläufer sind die Stöcke dann 115cm (NW), 150cm (Klassisch) und 160cm (Skating). Oder anders gesagt: Der NW-Stock geht mir bis zum Bauchnabel, der Klassik-Stock hat Schulterhöhe und der Skating-Stock erreicht mein Ohrläppchen.

Mit dieser Betrachtung dürfte Deine Frage beantwortet sein. Ich habe einmal einen Tipp geschrieben zum Leki LL Teleskop Stock, welchen man für die beiden LL-Techniken verwenden kann. Leider ist bei dem Stock die NW-Länge nicht einstellbar, weil er nur aus 2 Teilen besteht.

Ein weiterer Unterschied ist die Stockspitze. LL-Stöcke haben einen speziellen Schneeteller.

Viele Grüsse LLLFuchs

Was möchtest Du wissen?