Waldlauf gesünder als Laufen auf Teer?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der richtige Bodenbelag: Die Trainingsstrecke hängt natürlich von Ihren Wünschen und Ihrer Umgebung ab. Wir haben die Vor- und Nachteile der verschiedenen Bodenbeläge für Sie zusammengestellt.

Asphalt: Keine Angst, Laufen auf Asphalt ist nicht ungesund. Im Gegenteil, durch den gleichmäßigen Untergrund können Sie die Schritte sehr gut kontrollieren. Hier ist sicheres und gesundes Laufen garantiert. Tipp: Je dunkler der Bodenbelag ist, desto besser wird der Aufprall absorbiert.

Forstwege: Die Dämpfung ist besser als auf Asphalt, die Verletzungsgefahr durch lose Steine ist allerdings größer. Und es gibt noch eine Gefahr: Laufen in der Natur kann sehr schnell süchtig machen.

Gras: Gras ist der optimale Untergrund zum entspannenden barfuss laufen. Ideal auch zum Auslaufen nach einem Run auf dem Asphalt.

Tartanbahn: Sehr eintönig, wirkt auf Einsteiger daher auch eher abschreckend. Für ambitionierte Sportler eine gute Alternative, um effektiver zu trainieren. Quelle: http://www.daserste.de/moma/servicebeitrag_dyn~uid,4v3iuz77wjl0plaq~cm.asp

Ich würde nicht sagen dass der weichste Untergrund der beste ist, sondern dass ein abwechslungsreiche Laufstrecke am besten ist. Wenn man nicht zu schwer ist (kein Übergewicht) und die richtigen LAufschuhe, dann ist ein wehcselnder Untergrund am besten für den Bewegungsapparat.

Laufen lernen sollten Anfänger auf Asphalt, dort knicken sie nicht so leicht um.Sicher ist der Waldlauf auf Waldwegen etwas schonender, es gibt aber Läufer die nur auf Asphalt laufen(weil sie dabei Kraft sparen und keine Probleme mit dem Untergrund bekommen,teilweise benutzen sie auch Extraeinlegesohlen) , und viele andere Läufer deren Strecke teils auf Asphalt und teils auf Waldboden oder unbefestigten Wegen verläuft.Fast alle Volksläufe und Wettkämpfe werden auf Asphalt veranstaltet;man sollte also alles ausprobieren,für vorteilhaft halte ich wenigstens am Anfang und Ende der Strecke einen nicht asphaltierten Boden, teilweise kann man auf den Grünstreifen ausweichen(etwas Tempo rausnehmen und mit leichterer Gefahr dabei umzuknicken rechnen)

Was möchtest Du wissen?