Wäre es nicht besser, das intensive Dehnen in eine eigene Einheit zu packen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du könntest den Begriff "Dehnen" zu allgemeinem Beweglichkeitstraining erweitern. Dann macht die eigene Trainingseinheit wirklich Sinn und es gibt auch haufenweise Übungen! Versuche das Dehnen dynamisch (leicht federnd) zu gestalten wenn du die Beweglichkeit für's Laufen, Tennis oder Ballspiele,etc. trainieren willst! Für Sportarten wie Rythmische Sportgymnastik oder teilweise Turnen mehr statisch dehnen!

Wenn du dir das zeitlich erlauben kannst und wenn du eine Sportart betreibst, die dir eine überdurchschnittliche Dehnfähigkeit abverlangt und du deshalb ein intensives Dehntraining durchführen willst, ist das eine vernünftige Idee.

Was möchtest Du wissen?