Wadenschmerzen bei Lauftraining

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Vanessa!

Ich hatte ein ähnliches Problem mit Wadenschmerzen. Die kamen oft erst gegen das Ende eines Trainings, konnten aber auch schon am Anfang auftreten. Ich habe dann pausiert und wieder angefangen und es hat alles nichts gebracht.

Irgendwann einmal zog ich zum Joggen einen alten Stützstrumpf an und siehe da, die Beschwerden traten nicht mehr auf. Seither trage ich in der Regel immer einen leichten Kompressionsstrumpf der Marke "Rohner" und habe keine Probleme mehr gehabt. Ich bin zwischenzeitlich auch schon ohne gelaufen und es ist ebenfalls nichts mehr passiert.

Vielleicht hilft das auch bei Dir?!

Viele Grüsse LLLFuchs

Wie schnell hast du das Laufen (die Gesamtzeit) gesteigert? Normalerweise sollte man nur hoechstens 10% mehr Zeit pro Woche steigern. Falls Du drueber bist, koennte es eine Art Ueberlastung sein. Ansonsten - den Haende-gegen-die Wand-Stretch fuer die Waden kennst Du? Also beide Haende auf Schulterhoehe gegen eine Wand, ein Bein abgewinkelt ca 20-40cm von der Wand einfach abstellen, das andere nach hinten mit Fuss flach auf dem Boden - so ausstrecken, dass Du es in der Wade spuerst. Jetzt langsam - Fuss immer noch flach am Boden - das hintere Knie beugen - Du solltest es in der Wade und ueber die Ferse, vielleicht sogar bis in die Fussohle spueren. Jeweils immer 10-20sec, dann wechseln. Beide Teile sind wichtig :) Letztes - versuche doch mal haertere Schuhe. Zuviel Polsterung macht das Aufkommen zwar eher ertraeglich, aber nimmt auch Energie von Deinem Lauf weg - die wird in dem Gel einfach weg-dissipiert. Hast Du Deine Schuhe von einem Laden, der auch anpasst? Wenn nicht, lass noch mal jemanden auf Deine Lauf-Mechanik schauen - entweder jemanden in einem guten Sportgeschaeft, oder einen Orthopaeden. Es kann sein, dass die 'cushioning'-Schuhe falsch sind, und Du stattdessen eher Stabilitaetsschuhe brauchst. Viel Glueck

39

Wenn der Muskel schon durch das Laufen gestresst ist, warum dann zusätzlich noch durch Dehnen stressen? Und wenn ich "stressen" und "Stress" sage, dann meine ich "Stress", nämlich (Dehn-)Kraft pro Querschnittsfläche). Wäre hier nicht Regeneration und Massage angebracht?

0

Ich denke, dass das eine Überlastung sein kann, denn wenn Du viel, vor allem Vorfuß, läufst, dann kann das schon passieren, dass die Wadenmuskulatur überlastet wird. Mach mal eine Laufbandanalyse um festzustellen ob Du eventuell einen stützenden Schuh brauchst.

Probleme mit dem Wadenmuskel/Achillessehne

Ich habe seid Jahren immer wieder Probleme mit dem Wadenmuskel/Achillessehne beim schnellen Laufen. Zieh ich, um die Trainingsintensität zu steigern, das Tempo an, zwickt es nach ein par Kilometer zunächst in der Wade, lauf ich dann weiter, macht es zack, Schmerz ist da und ich habe min. 4 Wochen Laufpause (Zerrung???). Der Doc kann auch nichts machen, rät mir nur zu joggen oder zu walken (dafür 10€ Praxisgebühr). Um doch einigermaßen eine Belastung hinzukriegen, laufe ich bergauf (hier sind aber nicht viele Höhenmeter) oder geh im Studio an Crosstrainer oder Stepper (da geht aber die Zeit nicht um). Mache ich Lauffehler oder ist da was Anderes nicht in Ordnung? Danke in Voraus.

...zur Frage

Kondition verbessern, mache ich vielleicht etwas falsch?

Ich gehe wie gesagt seit ca. 3 monaten ins fitness studio und mache dort mein Krafttraining, um meine Kondition zu verbessern wollte ich joggen gehen, ich bin 12 km "gejogged" wobei ich sagen muss das ich nie länger als 10 Minuten joggen konnte und dann wieder gehen musste weil mir die puste weg blieb. Ich muss zugeben, ich glaube mit den 12 km habe ich mich überschätzt, ich bin so gut wie es ging gejogged aber ich glaube ich habe mehr wie die hälfte der strecke nur mit gehen zurück gelegt weil ich eben nur 10 minuten am stück geschafft hab (am anfang der strecke habe ich einmal 20 minuten geschafft doch dann immer nur mal 10 minuten) die letzten 3 km bin ich dann nurnoch gegangen weil ich nicht mehr konnte. Gibt es etwas wodrauf ich achten sollte? Oder ist vielleicht joggen für einen Anfänger eher nicht so geeignet? Hat fahrrad den selben effekt? Ich empfand 12 km mit dem fahrrad zurück legen viel leichter... wie kann ich das problem das mir die puste beim joggen weg bleibt verbessern? Eisenhart einfach weiter machen?

...zur Frage

Kann man Berglauf mit Treppenläufen trainieren?

Kann man eigentlich durch Treppenläufe seine Leistung in Bergläufen trainieren und steigern? Werden da die gleichen Muskelgruppen angesprochen?

...zur Frage

Lauftraining mit Inline Skating und Radfahren?

Kann ich Elemente des Lauftrainings, wie bspw. die Grundlagenausdauer problemlos auch auf dem Rad bzw den Inline Skates trainieren?

...zur Frage

Mit Kniebandagen laufen, ist das schädlich?

Mein Freund hat sich das Knie beim Ski fahren etwas verletzt, da er gerne läuft will er mit Kniebandage laufen um nicht so lange pausieren zu müssen. Meint Ihr das ist schlimm? Ich denke nämlich, dass das dem Knie schaden kann, wenn es nicht die normale Belastung bekommt und würde noch etwas mit dem Training warten.

...zur Frage

Ist es schlecht, wenn man bei seinem Lauftraining immer die gleiche Strecke läuft?

Ich meine, man spult zwar seine kilometer runter, aber für den Körper ist es irgendwann immer das Gleiche. Wechslet ihr bei eurem Lauftraining die Laufstrecke, -länge und variiert ihr in der ARt und dem Umfang der Belastung? Das wäre wäre wahrscheinlich sogar besser, oder? Wie macht ihr das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?