Wadenkrämpfe bei Fußballspielen?Was dagegen run?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hier http://www.sportlerfrage.net/frage/wadenkraempfe-veranlagung gibts schon eine ähnliche Frage. Nachdem (mit mir) schon 3 im Verein chronische-Muskelkrämpfe-trotz-ausreichender-Flüssigkeit-und-Magnesium-Zusätze (chroMutaFlüuMagZu) sind könnte es vielleicht tatsächlich sein, dass eine bestimmte Veranlagung dazu führt, entweder Magnesium zu resorbieren oder etwas anders.

Wenn du dich ausgewogen ernährst und auf deine Flüssigkeitszufuhr achtest sollten dies Krämpfe an sich nicht auftauchen. Zumindest nicht permanent. Von daher würde ich den Arzt aufsuchen und einen Blutcheck machen lassen. Denn es kann auch an einem Natriummangel etc. liegen. Der Arzt ist hier die beste Anlaufstelle.

okey danke..Ich werde deinen Rat befolgen und zu einem Arzt gehen.Danke.

0

Danke für eure Antworten.@pooky: Ich werde es mal mit dem Produkt(Citrat???) aus der Apotheke versuchen.Da ich schon 10verschieden Prod. versucht habe(Verla,Sport,Diasporal usw.) bin ich da ein bißchen skeptisch.Die Wasserzufuhr müsste eigentlich auch passen den ich trinke ca.5Liter am Tag..@moachel: Bananen und Mineralwasser habe ich auch schon versucht hilft leider auch nicht.

wie pooky geschrieben hat gibt es eine ganze Reihe von Gründen warum du einen Krampf bekommst.

Wenn du was gegen den Magnesiummangel tun möchtest, wären Mangnesiumreiche Mineralwasser und Bananen geeignet. Du solltest aber nicht mehr als 2 Bananen am Tag essen, da sonst es zu einem Kaliumungleichgewicht im Körper kommen kann. Es könnte beim Herzen zu Reizleitungsstörungen kommen.

Generell gilt, dass Magnesiummangel nur eine von mehreren Ursachen für Krämpfe sein kann. Auch Flüssigkeitsmangel oder Überanstrengung kann diese Probleme auslösen.

Sollte die Zufuhr von Magnesium nicht helfen, dann solltest du noch einmal die Zufuhr von Flüssigkeit überprüfen, notfalls aber zum Arzt gehen, um ein gesundheitliches Problem auszuschließen.

Ansonsten ist Magnesium ist nicht gleich Magnesium. In den meisten, vor allem günstigeren Präparaten, ist MagnesiumOXID enthalten. Das ist zwar lange halt- und in großen Mengen herstellbar, aber schwer löslich und vom Körper daher schwer aufzunehmen. Organisches MagnesiumCITRAT aus der Apotheke kann besser aufgenommen werden und vom Körper besser verwertbar, ist aber teurer.

Was möchtest Du wissen?