wadenbeinkoepfchen defekt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Na ja, das Wadenbeinköpfchen kann man ja wohl nicht „überstrecken“, denn es ist ein Knochen, nämlich das obere Ende des Wadenbeins. „Defekt“ könnte es nur sein, wenn es gebrochen wäre. In diesem Fall wärst du aber schon längst beim Arzt gewesen; denn da das Wadenbeinköpfchen als Ansatzpunkt für starke Oberschenkelmuskeln (M. bizeps femoris, zweiköpfiger Schenkelmuskel) dient, die auf der Oberschenkelrückseite sitzen und beim Gehen, Laufen und Treppesteigen wichtige Funktionen erfüllen, hättest du bei einem gebrochenen Wadenbeinköpfchen sicher entsprechende Schmerzen im Laufe dieser Bewegungen. Ähnlich wäre es, wenn der Bandapparat, der das Wadenbeinköpfchen am Schienbein befestigt und dort ein flaches „Gelenk“ bildet, durch eine massive mechanische Beeinflussung „defekt“ wäre. Aber da du nichts von einem Unfall sagst, bleibt die ganze Angelegenheit etwas undurchsichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da solltest du vom Arzt abklären lassen in welchem Umfang sich deine Problematik darstellt. Der Arzt oder Physiotherapeut kann dir hier auch die besten Ratschläge in Punkto Verhaltensmassnahmen / Genesung etc. geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus der Ferne lässt sich hier nichts genaues sagen. Lass die Sache vom Arzt abklären. Damit warst du in jedem fall auf der sichern Seite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?