Vorteile von Kampfsport?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht kannst Du sie mal zum Training mitnehmen und ihnen "live" zeigen dass es um mehr geht als draufhauen? Oder ihnen ein bisschen was erzählen über die Geschichte, Entwicklung und Ziele von Muay Thai... Und über die Regeln und Traditionen die es in dem Sport gibt. Ich hab es eben mal gegoogelt, weil ich Muay Thai speziell nicht so gut kenne (habe vor kurzem mit Taekwando angefangen), und Wiki z.B. listet auch auf, was eben NICHT erlaubt ist

Blockquote

Kopfstöße (in der Urform erlaubt gewesen) Nachschlagen, wenn der Gegner am Boden liegt oder kniet (in Thailand teilweise toleriert) Schlag- und Tritttechniken gegen den Hinterkopf, das Knie (teilweise toleriert), sowie den Unterleib Schlag- und Tritttechniken gegen den Rückenbereich (teilweise toleriert)

Blockquote http://de.wikipedia.org/wiki/Muay_Thai

Ansonsten... Wie alt bist Du denn? Ich würde nochmal in Ruhe mit ihnen reden, ihnen erklären warum Dir der Sport gefällt und was Du damit erreichen möchtest, dass Du dahin gehst. Dann sehen sie auch, dass Du Dir Gedanken darüber machst/gemacht hast.

Deine eltern solten mit dem trainer reden den der trainer bringt es dir bei wenn der trainer gut ist dann wirst durchs thai-boxen zu einem besseren menchen zu einem athleten der seine fähigkeit kennt und sie nicht sinnlos einsetzt...

Aikido

Ich muss leider schreiben, dass ich mit der Meinung deiner Eltern übereinstimme.


Lesetipps:

de.wikipedia.org/wiki/Aikido

w*w.aikido-ueben.de/buch/hoer-und-leseproben

Dojos nach PLZ sortiert:

w+w.aikido.de/dojolinks.html

Was möchtest Du wissen?