Vorhand- und Rückhandabwehr beim Smash im Badminton, wie sieht die aus?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Diese Frage wurde vor kurzem ähnlich gestellt und kontrovers diskutiert.

Meine Auffassung ist, dass das Schlagarmbein (beim Rechtshänder (=Schlagarm) das rechte Bein) leicht vorne steht und auch die Schulter leicht mit dem Schlagarm nach vorne gedreht wird. Jeder Smash, der auf die Rückhand oder den Körper geht, wird mit der Rückhand abgewehrt. Auf der Vorhandseite wird im unteren Bereich auch mit der Rückhand abgewehrt, es sein denn, der Ball geht weit auf die Vorhand. Vorteil dieser Stellung ist, dass fast alles mit der Rückhand abgewehrt werden kann.

.

Wenn Du Probleme damit hast, laß Dir gemäßigte Smashs erst auf die Rückhand, dann auf den Körper und dann auf die Vorhand spielen. Am Anfang wehrst Du den Ball hoch ab, dann kurz als Drop, zu Schluß als Drive. Wenn das klappt, lerne die Außenlinien kennen. Den gleichen Spaß erst rechts, dann links, dann abwechselnd. Lerne die Bewegungen kennen. Wenn das alles beim gemäßigten Smash klappt, wird der Druck des Smashs in Stufen erhöht und das gesamte Programm in jeder Stufe wiederholt.

.

Die letzten Zeilen dauern je nach Trainingshäufigkeit und Ausgangssituation mehrere Wochen oder Monate.

Ich weiß jetzt nicht ob es besser ist, aber ich spiele die Abwehr grundsätzlich mit der Rückhand.

Was möchtest Du wissen?