Von welchen Sportarten wird im Training das Trampolin genutzt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

das trampolin wird sehr oft für koordinations- und reaktionsübungen verwendet, z.b.: ein ballsportler muss anlauf nehmen, in das trampolin springen, erhält während des springens einen ball zugeworfen und muss diesen in ein tor schießen. weiters eignet es sich gut für gleichgewichtsübungen und übungen, für die eine gute körperspannung notwendig ist. das trampolin bringt - wenn es zwischendurch eingesetzt wird - einfach abwechslung und neue reize in den trainingsalltag.

Ich selber betreibe keine Sportart, bei der im Training ein Trampolin zum Einsatz kommt. Mutmaßlich wird es hauptsächlich für sprungintensive Sportarten eingesetzt, denn, neben allgemeiner Konditionsförderung, ist es ein hervorragendes Trainingsgerät für die Sprungkraftsteigerung. Jeder der es schon mal etwas länger probiert hat, weiss wovon ich rede.

Verbesere ich beim Trampolinspringen meine Spungkraft? gefragt von torpedo am 13.10.2008 um 23:32 Uhr

Wenn ich nach dem Trampolinspringen auf dem Boden springe, komme ich mir wie ein Sack Zement vor der nicht vom Boden wegkommt. Angeblich fördert aber Trampolinspringen die Sprungkraft. Warum fühle ich mich dann so schwer danach? Oder ist der Effekt erst später zu merken?

jefferson

ich denke, die absprungtechnik ist anders, der boden gibt ja nicht nach, man muss sich umgewöhnen. auf dem trampolin wird die körperspannung trainiert, ob sich die sprungkraft merklich verbessert kann ich nicht sagen, für die sprungkraft sind die plyometrischen übungen besser geeignet

LightWeight

beantwortet von LightWeight am 14. Oktober

Beim Trampolimspringen arbeitet die langsam zuckende Musklulatur der Beinstreckerschlinge. Wenn du also einige Zeit gesprungen bist, adaptiert der Muskel-Nerv-Apparat an diese Belastung und wenn du dann versuchst auf dem Boden zu springen, fühlt sich das schwer an, weil du hier die schnell zuckenden Muskeln brauchst, die aber so schnell nicht mehr aktiviert werden können. Um deine Sprungkraft auf dem Boden zu erhöhen bringt dir Trampolinspringen reichlich wenig. Du brauchst kurze, intensive, reaktive Belastungen. Beispielsweise: Schrittsprünge, Kastenaufsprünge, Tiefsprünge usw.

Kommentar von torpedo am 14. Oktober 2008 15:22

Gut zu wissen! Danke an euch! [Inhalt beanstanden] [Kommentar kommentieren]

demosthenes

beantwortet von demosthenes am 15. Oktober

Solange Du auf dem Trampolin springst, gibt Dein "Boden" ja nach, aber wenn Du dann vom Trampolin auf den richtigen Boden springst, dann denkt der nicht daran.

Da man sich dabei auch erheblich verletzen kann, verbiete ich Kindern beim Training ausdrücklich, vom Trampolin einfach runterzuspringen - sie müssen richtig absteigen

Was möchtest Du wissen?