Von welchen Parametern hängt der Atemantrieb im Körper ab?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In der Tat ist der Kohlendioxid-Gehalt des arteriellen Blutes (der „arterielle CO2-Partialdruck“) der entscheidende Parameter (= Bestimmungsfaktor) zur Steigerung des Atemzeitvolumens, wobei bei einer Zunahme des CO2-Gehaltes des Blutes (z.B. von 40 mmHg auf 70 mmHg) insbesondere die Atemfrequenz erhöht wird. Ein weiterer Parameter ist aber der pH-Wert, also der Säuregrad, des arteriellen Blutes. Dieser liegt normalerweise bei 7,4. Sinkt der pH-Wert auf 7,3 oder 7,1, d.h., wird das Blut saurer (Gegenteil: weniger alkalisch), antwortet die Atmung mit einer Erhöhung sowohl der Atemfrequenz, als auch des Atemzugvolumens (= Menge der Luft, die bei einem Atemzug eingeatmet wird). Als dritter Parameter muss der Sauerstoff-Gehalt des arteriellen Blutes (der arterielle O2-Partialdruck) berücksichtigt werden. Sinkt dieser (beispielsweise von 90 mmHg auf 30 mmHg), kann man eine leichte Steigerung des Atemzeitvolumens feststellen. Die „Messfühler“ für die oben genannten Parameter befinden sich (vorwiegend) in der Aorta, also demjenigen Blutgefäß, das das sauerstoffhaltige Blut aus der linken Herzkammer in den Körper führt, und in Arterien, die von der Aorta abzweigen. Die Messergebnisse werden dem Hirnstamm zugeführt und von hier die Atemmuskulatur angesteuert. Allerdings werden sich die genannten Parameter bei Beginn einer körperlichen Belastung (z.B. Ausdauerbelastung) anfangs nicht wesentlich ändern. Trotzdem stellt man auch schon zu Beginn einer Ausdauerbelastung eine intensivierte Atmung fest. Dies liegt darin, dass der Körper schon mit Beginn der Belastung sowohl durch die motorischen Zentren des Gehirns, als auch durch das vegetative Nervensystem, das das Herz-Kreislauf-System steuert, zu einer Steigerung der Atmung (quasi „im Voraus“) angeregt wird.

ja, der CO2-Spiegel aber auch der 02-Spiegel. Ein weiterer Parameter ist der pH-Wert. Ist er zu sauer steigt auch die Atemfrequenz, so dass das saure CO2 abgeatmet werden kann. Ist er basisch sinkt auch die Atemfrequenz, so dass weniger CO2 abgeatmet werden kann und der pH-Wert wird wieder "saurer".

Das sind wohl die wichtigsten Parameter. Evtl. gibt es noch andere aber die von mir geschilderten sind die meines Wissens, wichtigsten.

Möglichkeit

Das Medikament Fentanyl (sint. Opium zur Schmerz- Behandlung als Pflaster in verschiedenen Stärken erhätlich hat, als mögliche Nebenwirkung,Veränderungen des Atemantriebs.Zu lesen im Beipackzettel. Vieleicht konte ich dir weiter helfen. Mit freundlichen Gruß Vera#

Was möchtest Du wissen?