Von der Physiotherapie (wegen Wirbelblockaden) direkt ins Training?

3 Antworten

Meiner Ansicht nach wäre es besser du machst das Training vorher, gehst danach zum Physio und legst dich anschließend zuhause auf die Couch oder ins Bett! Das wäre für deinen Körper besser, als nach dem Physio wieder ins Training zu gehen, denn dadurch verhärten sich ja die Muskeln teilweise gleich wieder und der Effekt der Behandlung wäre zunichte gemacht!

das würde ich nicht sagen !

0

Hallo Sportskollegen(in), es ist sicherlich nicht hilfreich sofort ins Training zu gelangen. In ertster Linie sollte dein Physio dich darin beraten müssen, weil er/sie deine "Blockaden" kennt. An sonsten ist es zu empfehlen zuerst deine Belastbarkeit der Wirbelsäule zu verbessern durch z.B. Core Performance Übungen.(www.core-performance.com).Ich bräuchte etwas mehr genaue Info über die genaue Verletzungshöhe um die richtige Übungen zu zeigen. Wenn Interesse, dann info@allroundphysio.de informieren und es kommt auf meinem Tisch. Viel Erfolg!

Ich werde morgen nochmal genauer mit meinem Physiotherapeuten reden und ihn fragen ob es genau bei meinen Beschwerden/Problemen schlecht ist, danach ins Training zu gehen.
Ich muss zugeben, ich hab das schon letzten Montag ausprobiert und die Tage danach jetzt geht's meinem Rücken nicht so blendend, fast noch schlechter als zuvor. Mein Trainer ist auch Physiotherapeut und er wusste, dass ich am Montag vor dem Training in Behandlung war. Er hat nur gesagt: "Mach halt so viel mit wie geht."
Danke für deine Antwort, wenn mein Physio mir morgen nicht recht weiterhelfen kann, dann werde ich gerne auf dein Angebot zurückgreifen! Vielen Dank!

0

Also ich bin auch der Meinung, dass ein Training vor der Behandlung besser wäre. Ansonsten bin ich ein Fan von der Osteopathie. Es ist eine sanfte und sehr wirkungsvolle manuelle Behandlung. Mehr dazu hier: http://www.osteopathie-schule.de/main.php?_d=2

Was möchtest Du wissen?