Von 0 auf 42km - Marathonteilnahme innerhalb eines Jahres schaffbar?

9 Antworten

Es ist machbar. Ich habe meinen ersten Marathon auch mit einer Vorbereitungszeit von 11 Monaten geschafft. Ich bin jedoch vorher 2 Jahre bis max. 15km gelaufen. Ich habe mir dann einen Trainingsplan aus einem Laufbuch genommen, von aussuchen kann man als "Ahnungsloser" nicht sprechen und habe nach diesem Plan die letzten 12 Wochen trainiert. Ich bin auch 3 Monate vor dem Lauf zum Internisten, Sportmediziner gegangen, um evtl. gesundheitliche Themen auszuschliessen und habe eine Leistungsdiagnostik gemacht.

Ich hab Januar 2001 angefangen überhaupt Sport zu treiben. Ziel war der New York Marathon, der im November statt fand.Hat super geklappt und ich bin später noch viele Marathons gelaufen. Die ersten 3 Monate sind hart, dann hat man sich an die Belastung gewöhnt oder hat keine Lust mehr.

Ich habe meinen ersten Marathon mit nur 2 Monaten intensivem Training unter 4 Std. geschafft....es ist aber nicht unbedingt empfehlenswert. Es kommt auch immer darauf an, ob Du davor schon viel Sport gemacht hast und eine gewisse Grundausdauer hat. Ich denke mal jemand, der übergewichtig ist und sich nie zuvor bewegt hat, wird mit Sicherheit einige Zeit trainieren müssen, um es zu schaffen. Ich würde Dir empfehlen zuerst einen Laktattest (Leistungstest) zu machen. Dies gilt als Grundlage bzw. so kannst Du effektiv trainieren, wenn Du Deine Ausdauerbereiche (Puls etc.) kennst. Dann solltest Du nach einem für Dich zugeschnittenem Trainingsplan trainieren. Ich denke dann klappt das auch mit Deinem ersten Marathon.

Ich kann Dir nur sagen, dass es sich lohnt sich zu "quälen". Den ersten Marathon wirst Du nie im Leben vergessen und es ist ein unbeschreiblich, schönes Gefühl durch das Ziel zu laufen... ;-)

Viel Erfolg!

Schulter-OP, danach kein Training mit dem Oberkörper. Fitness-Studio?

Hallo Freunde, ich habe leider die böse Nachricht bekommen das meine rechte Schulter operiert werden muss und danach darf ich 3 Monate kein Training machen. Ich nehme natürlich an, das nur der Oberkörper damit gemeint ist, aber die Beine ja dennoch was machen könnten. So kam mir die Idee, das ich - auch wenn die Schulter in der Schlinge ist - ins Studio "wandern" könnte und eben auf dem Liegefahrrad die Beine traiinieren könnte und auch ein paar Kraft-Geräte für die Beine. Einge von euch arbeiten vielleicht in einem Studio oder haben ähnliches unternommen und können mir sagen ob ich das überhaupt machen darf aus der Sicht des Fitness-Studios? Ich könnte mir ja eine Bestätigung vom Arzt geben lassen, wenn er mir das erlaubt. Ich seh nicht ein das ich 3 Monate nichts machen darf und im Oktober will und werde ich den Marathon auf Mallorca laufen. Aber natürlich will ich ihn nicht irgendwie Laufen, sondern schon mit Kraft. Die OP ist in 4 Wochen.

...zur Frage

Gibt es bei Marathons Beschränkungen bezüglich Musik mit MP3-Playern?

Servus!
Habe dazu kürzlich was gelesen, dass es bei Marathons Beschränkungen gibt, MP3-Player zu tragen. Stimmt das, und wenn ja warum gibt es diese?

...zur Frage

Marathon als Ziel - was meint ihr zu zweimal pro Woche?

Ich bin 27 und trainiere seit ca.2 Jahren 3-4 mal die Woche längere Ausdauersportarten. Ich war bisher insbesonders an MTB-Marathons (4) welche eine Leistung von 7-9 Stunden erforderten. Die Leistung ist am Anfang des zweiten Drittels des Teilnehmerfeldes einzuschätzen.

Letzte Woche war ich, nach 8-10 Wochen Lauftraining (zweimal die Woche) an einem Halbmarathon. Meine Zeit war 1:39. Daher kein Wunderkind aber auch keine Schlafsocke (hoffe ich).

Nun zur Frage: Da ich sehr gerne verschiedene Sportarten mache, daher insbesonders Biken und Laufen, trainiere ich ungerne nur eine Sache irgendwie 4 mal die Woche. Wenn ich zweimal pro Woche Laufe (und z.Bsp. zweimal bike, daher nicht sonst faul auf der Couch liege). Ist dann nach eurer Erfahrung eine Teilnahme im April 2011 an einem Marathon trotzdem realistisch?

In vielen Plänen wird von 4-5 mal gesprochen, was für mich einfach zu viel ist. Einmal klar ein längerer Lauf der sich von 20km jeweils zum Beipsiel um einen km verlängern kann. Und der andere Lauf soll sich auch ändern, von Intervall über Berglauf über was auch immer. Was meint ihr dazu?

Die Meinung von Personen zu hören die sich mit dem Laufen an nem Marathon auskennen fände ich super. Danke schonmal im Voraus und Gruss aus der Schweiz.

...zur Frage

Kann man durch Aquajogging wirklich einen Muskelkater bekämpfen?

Nach meinem Halbmarathon hatte ich einen recht nervigen Muskelkater. Ein Freund riet mir doch am darauffolgenden Tag mal Aquajogging zu betreiben und danach in die Sauna zu gehen dann wäre der Kater weg. Habs nicht ausprobiert weil ich nicht geglaubt habe. Was sagt ihr? Ist das eine Möglichkeit den Muskelkater weg zu bekommen?

...zur Frage

Kleidung beim Marathon

Hallo, was zieht man beim Marathon an? Was muss ich beachten? Habt ihr da ein paar Tricks? Hab z.B. mal gehört, dass man sich seine Brustwarzen abklebt. Ist da was dran? Bin Anfänger und habe Angst mir etwas Wund zu laufen. Der Marathon soll Ende April stattfinden. Hab schon die TIGHT Hosen ausprobiert, aber in denen fühle ich mich nicht wohl. Gibt es da Alternativen? Vielen Dank.

...zur Frage

Was haltet ihr vom München Marathon? Habt ihr schonmal teilgenommen?

Ich interessiere mich für den München Marathon. Wie ist dort die Athmosphäre, die Streckenführung und die Oragnisation? Ich würd dort gern mal mitlaufen, und würde gern mal eure Erfahrungen wissen. Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?