Vom Walken zum Joggen, welcher Pulsbereich, welche Intensität ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Interessant wäre es zunächst, zu erfahren, wie Du eigentlich Deine individuelle maximale Herzfrequenz (HFmax) ermittelt hast. Möglicherweise gehst Du von einem zu niedrigen Wert aus, so dass sich die HF-Bereiche dementsprechend ebenfalls nach unten verändern.

Gehst Du von der üblichen Faustformel aus, dann solltest Du zunächst ohnehin den erhöhten Wert für Frauen nehmen, nämlich 226 (statt 220, dieser Wert gilt für Männer) minus Lebensalter. Dann wärst Du bei einer HFmax von 193 Schlägen pro Minute.

Hast Du den Wert im Rahmen einer Leistungsdiagnostik oder bei einem Conconi-Test gemacht, dann sollte die HFmax-Ermittlung immer jeweils in der Sportart gemacht werden, für die die HFmax gelten soll, denn unterschiedliche Sportarten können den Körper unterschiedlich fordern, so das durchaus unterschiedliche Werte für die HFmax zustande kommen können.

Hast Du etwa die HFmax-Bestimmung für das Walken gemacht, kann der Wert nicht ohne Weiteres auf das Laufen übertragen werden, da hier die HFmax durchaus höher sein kann und somit auch die entsprechenden HF-Bereiche.

Grundsätzlich würde ich Dir empfehlen, Deine individuelle maximale Herzfrequenz (HFmax) noch einmal zu ermitteln, da sie sich auch ändert.

Dazu empfehle ich Dir einen einfachen Selbsttest:

Zunächst läufst Du Dich über zehn Minuten locker ein, anschließend drei Mal jeweils drei Minuten und zwar im Form von Steigerungsläufen: Eine Minute locker, die zweite schnell und die dritte Minute am Anschlag. Zwischen den Drei-Minuten-Phasen eine zwei Minuten dauernde Erholung im lockeren Lauf.

Die höchste Herzfrequenz, die beim letzten Spitzenintervall gemessen wurde, kannst Du als eigene HFmax berechnen. Nach dem Test noch locker auslaufen.

Aus dieser HFmax kannst Du dann die Bereiche bestimmen, also mal 0,6 und 0,7 ergeben den unteren und oberen Wert des GA1-Bereiches (60 bis 70 Prozent HFmax).

Da aber Dein Körpergefühl in Ordnung erscheint, also dass Du locker ohne Anstrengung die Belastung durchführen kannst, solltest Du Dir nicht allzu viele Sorgen über Deine Werte machen.

Also entscheidend ist, dass du dich wohl dabei fühlst, ich würde da ohnehin nicht dauernd auf den Pulsmesser schauen. Solange dir das Tempo angenehm vorkommt und du dich noch dabei unterhalten kannst ist der Puls Nebensache. Fallst du wirklich mal, so aus Spass, den Puls runterbekommen willst dann leg mal ein Fahrtenspiel ein; das ist ein Intervalltraining, bei dem du wechselhaft sehr schnell und sehr langsam läufst, so nach Lust und Laune. Das bringt den Puls schnell hoch und runter und langfristig senkt er sich dann.

sportlerherz negativ?

Hallo! Ich wollte fragen, ob man schon von 2h Ausdauer (Puls 120-150 täglich) ein Sportlerherz bekommen kann und ob das schädlich ist.

kann man täglich 1h joggen gehen? oder ist das schlecht fürs herz? bzw. könnte man 1h in der früh crossen bei puls 120-130 und nachmittags noch mal 1h joggen?! ich möchte mein herz nicht überanstrengen, aber habe das bis jetzt schön desöfteren gemacht. es macht mir großen spaß. wenn es schädlich ist, würde ich es natürlich auch auf 1h beschränken - aber 1h audauer täglich ist für mich quasi schon ein muss ;-)

lg sabrina

...zur Frage

typische Einsteigerfragen: Geschwindigkeit, Puls etc

Hallo, grade vom Virus "Walking" angesteckt, wüßte ich gerne > Gibt es Unterschiede bei den Stöcken, oder ist es egal, welche man da nimmt? > Wie schnell sollte ich als Anfänger gehen? (Straße oder Gelände) > gibt´s einen Puls-Richtwert, der zu beachten ist? - bei dem "hohen" Alter von 50, m > Wie lange, wie oft in der Woche walken? Vielen Dank für reichliche Antworten

...zur Frage

Wie hoch ist bei einem Vollspannstoß im Fußball die Fußgeschwindigkeit des Schussbeins?

Hallo zusammen, weiß einer von euch die Geschwindigkeit des Fußes, wenn der Ball auf 110-120 km/h beschleunigt wird? Klar liegt diese deutlich darunter, aber um wie viel wohl?

...zur Frage

Beim Lauf Schmerzen in der Archillesferse?

Ist das ein Zeichen, das ich nicht richtig gedehnt habe? Es ist neuerdings, ich laufe schon regelmäßig und meine Schuhe habe ich auch schon etwas länger. Es fängt so nach der Hälfte leicht an. Dann spühre ich es fast gar nicht mehr und fängt wieder an, wenn ich fertig bin und ausgehe, also den Puls runterkommen lasse und nur gehe. Woran kann das liegen?

...zur Frage

Angst vor Herzmuskelentzündung oder Überbelastung?

Hallo, bin 34 und sehr trainiert und mache prinzipiell jeden Tag Sport. War vorgestern ganz entspannt joggen, als ich auf der Rückrunde plötzlich aus den Nichts an der Pulsuhr den Puls hochgehen, Stück für Stück bis er auf 180 war. Bin dann stehen geblieben, weil mir komisch wurde. So nach und nach ging der Puls dann runter.

Ich muss dazu sagen, dass ich eine Angststörung habe und ähnliche Dinge schon vor 4 Jahren in Form von Panikattacken aufgetreten sind. Der Sport hat mir eigentlich bewiesen, dass ich gesund bin. Eben deswegen bin ich zu Hause nach dem Lauf noch mal aufs Ergometer und bin bis Puls 160 gefahren – alles OK, keine "Aussetzer".

War dann gestern noch mal auf meinen Trainer. 15 Minuten bis 120 Watt war alles OK, dann ging der Puls wieder ein gutes Stück nach oben und blieb dann irgendwo um die 140. Auch hier keine Schmerzen, Luftnot o.ä. – einfach nur ein zu hoher Puls für die Wattzahl. Als ich dann 160 und 180 Watt probiert habe, ging der Puls komischerweise nicht mehr extrem viel höher – war also prinzipiell nicht viel anders wie immer. Auch hier keine körperlichen Probleme.

Heute habe ich leichten Muskelkater in den Oberschenkeln, war aber gestern zuvor noch ein gutes Stück zu Fuß unterwegs - vielleicht war das insgesamt zu viel. Ich habe natürlich tierisch Angst, dess es eine Herzmuskelentzündung sein könnte, weil ich vor ca. 4 Wochen eine Mandelentzündung hatte, die aber extra komplett auskuriert habe, eben weil man das ja weiß.

Komischerweise war mein Leistungslevel bis vor 2 Tagen noch überraschend gut für mich bzw. ist kontinuierlich angestiegen. Vielleicht auch Übertraining oder generell Überbelastung? Bin gerade echt verwirrt und habe etwas Angst. Weitere Symptome, bis auf den Puls bzw. heute leichter Muskelkater habe ich keine.

Bin für alle Tipps dankbar!

...zur Frage

Niedriger Puls beim Radsport

Hallo zusammen,

ich würde mich als Hobby Radfahrer bezeichnen.

Ein paar Fakten

Ca. 3 Einheiten die Woche. Jeweils 1,5 bis 2 Std Durchschnitts Tempo ca. 23 Km/h Mountainbike. Radwege/Straße wenig bis kein Gelände.

Traingsstrecke pro Woche entsprechend 100 bis 130 Km

Nun zu meinem Problem:

Bei einer Geschwindigkeit von 25 Km/h welche ich schon als deutliche spürbare Belastung empfinde zeigt mir mein Pulsmesser (Polar F11) einen Puls zwischen 118 und 120 an.

Hierbei stellt sich mir die Frag ob so ein niedriger Puls normal? Wie sind eure Erfahrung beim Radsport ?

Besten Dank im Voraus für eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?