Volleyball Schnellangriff Mittelblocker

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Johannes,

1) Anlaufposition wählen - immer am ersten Ball/ Zuspieler orientieren. Die Pässe "Schnell", "schnell auf", "Meter vorne", "Meter kopf" etc, für den SA sind** zuspielergebunden**, d.h. sie werden aus der Zuspielerperspektive immer gleich schnell/gleich weit (abhängig von der Passart) noch vorne/hinten/oben gespielt. Wenn du groß genug bist und mühelos hoch genug springst, wählst du für die Pässe im ersten Tempo eine Ausgangsposition, von wo aus du direkt in den Stemmschritt übergehen kannst (linker Fuß vorne). Für das 2.Tempo (Meterbälle) kannst du mit Auftaktschritt starten (rechter Fuß vorne oder beide parallel).

In beiden Fällen Anlaufpunkt möglichst so wählen, dass du nicht am Z. vorbei läufst:
1.Ball weg vom Netz- Abstand vergrößern oder anders gesagt: relativ zum Zuspieler konstant bleiben. 2) Anlaufstart - bei 1.Tempo mit Anlauf direkt in den Stemmschritt kurz bevor der Z. den Ball spielt (Ich formuliere das so: "Im Schatten des Balles anlaufen")

bei 2. Tempo mit der Ballberührung des Z. starten

3) Abmachungen/Ansagen: Es ist zweckmäßig, mit dem Z. klare Abmachungen zu treffen (K1-Annahme). Im K2 solltest du dem Z. in jedem Fall deinen gewünschten Pass signalisieren (per Zuruf)

Also 1. Du läufst los, wenn die Annahme gerade erfolgt

  1. ( Zumindest ist es bei mir so, aber wir MB sind ja alle groß) Du läufst auf 3-4 meter mit einem normalen stemmschritt los

  2. Der Stemmschritt endet mindestens eienn meter vor dem Netz

  3. Du springst mehr hoch als weit( nicht wie z.B. beim Dia-Angriff)

  4. Die ganze Aktion muss schlussendlich darauf hinauslaufen, dass du den ball dem Zuspieler ' aus der Hand schlägst', bzw kurz nachdem er ihn gespielt hat.

lg lukas

Was möchtest Du wissen?