Verwirrender Trainingsplan auf Netzathleten.de (HM unter 2 Stunden). Brauche Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zunächst mal vorneweg: Ein Training nach Puls macht - wenn überhaupt - nur dann Sinn, wenn Du Deine maximale Herfrequnz kennst. Die bei dem Plan angegebene Faustformel ist zu ungenau, die indivudellen Schwankungen viel zu groß, um danach zu trainieren.

Ingesamt wirkt der Plan nicht besoders vertrauenserweckend. Zum einen gibt es die von Dir genannten Widersprüchlichkeiten, zu Anderen sehe ich noch andere Dinge kritisch. So soll man zum Beispiel sehr viele Trainingseinheiten mit einer HFmax von 70% laufen. Das ist sehr wenig. Ich persönlich habe in diesem Intensitätsbereich das Gefühl, gleich stehen zu bleiben. Der Autor des Plans würde jetzt vielleicht antworten, das langsame Tempo sie nötig, um den Fettstoffwechsel zu trainieren. Das ist aber erwiesener Maßen Quatsch.

Mein Rat: hör auf pulsgebremst zu laufen und höre auf Deinen Köper. Die Dauerläufe (egal, ob sie ruhig, locker, langsam oder sonst wie heißen) machst Du in einem angenehmen Tempo, das Dich nicht zu sehr außer Atem bringt und bei dem Du Dich gut unterhalten kannst. Die verbleibenden Tempoeinheiten machst Du hingegen in Deinem gewünschten Wettkampftempo, als ca. 5:40/km.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?