Verwende ich Spikes nur für Sprints?

0 Antworten

warum fehlt mir beim schwimmen die luft? was kan ich dagegen tun?

ich schwimme seit herbst 09 jede woche 5 mal, hab dadurch etwas abgenommen (bmi jetzt 20, vorher 22), kann die technik (bin im verein) doch wenn ich schnell schwimme (ich meine nicht 25m sprints) sondern mal auf 100 oder 200m, fehlt mir die luft. ich atme nach jedem zug (brustschwimmen) und nach jedem zweiten bei kraul - also jedesmal wenn ich den rechten arm aus dem wasser nehme.doch irgendwie kann ich in der zeit in der der kopf über wasser ist, nicht genug luft aufnehmen - ich atme richtig tief und schnell ein, aber nach 4 bahnen (=100m) muss ich immer erstmal verschnaufen. das problem habe ich nur beim schwimmen, bei joggen, oder lauf-sprints (bspw 400m) jedoch nicht. ne krankheit kann das ja nicht sein, sonst hätte ich das bei anderem sport auch, und die technik eigentlich auch nicht. kennt ihr das auch ? ist schwimmen da so intensiv dass das mehr luft verbraucht als man aufnehmen kann? klar, ich kann auch locker langstecken schwimmen, ohne pause machen zu müssen, aber ich meine ja jetzt kurzstrecken bis 200m möglichst schnell, aber nicht gesprintet.... Danke schonmal für euere tipps!

...zur Frage

in der kurve schneller als auf der gerade?- an was liegt das? (leichtathletik)

Hallo zusammen, Wie schon oben steht, will ich wissen warum ich in der kurve schneller bin als auf den geraden strecken. Hier einige Beispiele, damit ihr wisst, was ich meine: wenn ich beispielsweise 200m laufe, und eine, die auf den 100m eine Zeit von 12,4s oder 12,6.s hat neben mir läuft, bin ich dann auf der kurve eindeutig schneller als diejenige. Aber sobald ich auf die gerade zukommen, werde ich plötzlich langsamer und sie überholen mich schon nach 4-5 schritten. An was liegt das? Was kann ich tun, dass ich auf der geraden auch schneller laufe? - a Ausdauer kann es nicht liegen, weil ich auch 300m und 400m laufe. Meine 10m Zeit ist 13,03s und 200m Zeit 26,26s. In der 4x100m Staffel laufe ich auch die kurve weil ich auf der geraden nicht so schnell bin, aber auf fern kurve keiner so schnell läuft wie ich.

Danke für die Hilfe :) Mfg Leichtathletin96

...zur Frage

Übelkeit beim Laufen

Hallo, Freunde der 400m- bzw. 800m-Distanz! Wann setzt die Übelkeit während dieser Läufe bei euch ein? Mir wird in der Regel nach der Hälfte der beiden Strecken schlecht und ich würge dann ständig während der letzten Hälfte. Das kommt auch bei Langstrecken vor (ausprobiert habe ich nur die 3000m). Gehört habe ich schon von mehreren Ursachen für Übelkeit beim Laufen: Laktatbelastung (aber kann das bei 3000m sein? Und bei 800m laufe ich in dem Tempo, das ich die letzten 50-100m Laktat in den Beinen spüre, die Übelkeit setzt aber wie gesagt schon nach der Hälfte eines Laufes ein.), Absinken des Blutzuckerspiegels (geht das so schnell, muss man da nicht einige Kilometer laufen? Meines Wissens nach bekommen nur Marathonläufer solche Probleme mit dem Blutzucker, das sie während eines Rennens essen müssen und die Kohlenhydratspeicher reichen doch für 1-1,5h?), Flüddigkeitsverlust und daraus folgende Kreislaufprobleme (auf 800m und 3000m wohl kaum, außerdem wird mir nicht schwindelig dabei.), beim Beenden des Laufes Wegfallen der Muskelpumpe und mehr Arbeit für das Herz (kenne ich vom 100m-, 150m-Lauf, mir wird aber schon während des Laufens schlecht). Oder ist das ganz normal und ich muss mir keine Gedanken darüber machen? Wenn Körperdaten benötigt werden, nachfragen. Danke! :D

...zur Frage

Leichtathletik anfangen mit 16???

Hallo zsm, ich würde eig. gerne mit Leichtathletik anfangen, aber nur Laufen bzw. Sprints... Eigentlich war ich schon immer recht schnell, aber ich war nie im LA-Verein oder so...nur jahrelang im Fußballverein, da einer der Schnellsten oder nicht sogar der Schnellste... Aufjedenfall, mein Problem ist das ich schon sehr gerne und auch hart trainieren würde, aber ich nicht weiß ob ich noch "relativ" großen Erfolg haben werde....ist wahrscheinlich schon zu spät....bin leider ergeizig und wäre enttäuscht wenn der erfolg ausbleiben würde... So zu mir jetzt: 16 Jahre (1996), ca. 176cm, 63kg, sportliche Statur

Naja richtig gemessene Zeiten hab ich jetzt nicht..^^ nur mal so grob, untrainiert, mit ipod in der hand.^^ 60m ca. 8,2sec.

richtige 100m zeit hab ich nicht...am anfang waren es glaub ich nicht ganz 100m sondern nur so ca. 90-100m in ca. 11,9 sec...kann das sein?! Am ende, kurz vorm krampf..., waren es nur noch so ca. 13-15sec...

Sonst so: 5km schaff ich locker in 25min, 10km locker in 60min, war mal erster im Sponsorenlauf in der Schule...1,6km in 6:34min (war 7h vorher im auto und bin vorher noch 3km gejoggt,( wahrscheinlich auch zu schnell...) vor 2-3 Jahren im Fußballverein 400m in 1:13min. (Alles UNTRAINIERT)

Danke schonmal für eure Hilfe! ;-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?