Verkürzte Oberschenkelrückseiten: Wann erziele ich Erfolge mit Dehnung?

2 Antworten

Hallo!

Ich würde dir raten, am besten sich Übungen von einem Physiotherapeuten zeigen zu lassen. Wichtig ist auch die Ausführung! ich denke in deinem Fall reicht es definitiv nicht, nur irgendwelche Dehn-Übungen aus dem Netzt zu machen.

durch Dehnen kann man keine Muskelverkürzungen beseitigen, wenn es auch immer behauptet wird. Die Muskeln sind auch nicht verkürzt, sondern deinem täglichen Belastungsschema angepasst. Sie sind also für das, was du täglich tust, genau richtig. (Nur nach Verletzungsphasen mit anschließender Immobilität kann es anders sein.)

Wenn du einen weiteren Bewegungsradius haben möchtest, dann musst du dir den antrainieren (nicht erstretchen). Wichtig dabei ist, dass du nicht in passiver Spannung verbleibst (was das normale Stretching ist), sondern dass du eine Anspannung in der gedehnten Position auf den Muskel gibst. Dich nach vorne zu beugen und zu versuchen, die Zehen zu erreichen, ist nicht sinnvoll, damit zerschiesst du dir den Rücken. Die Übung, die du jetzt als Dehnübung machst (was nix bringen wird), kannst du aber als Kraftübung machen: Du stellst wie gehabt ein Bein vor und drückst es dann nach unten und schiebst dich damit ein bißchen nach oben. Du machst hierbei nur eine ganz kleine Bewegung und bleibst in dem angespannten Bereich. Das machst du vorsichtig, nicht übertrieben gedehnt und nicht übertrieben heftig und passt auf, dass du dabei keinen Krampf bekommst.

Es kommt darauf an, dass deine Muskeln im gedehnten Bereich arbeiten. Du kannst hierzu jede Dehnübung benutzen, die die hinteren Oberschenkel anspricht. Wie lange das dauert? Sehr lange. Ich würde mit einem halben Jahr rechnen. Was hilft, ist deine tägliche Sitzposition zu überprüfen und deine normale Haltung zu korrigieren. Das geht übers viele Sitzen bis hin zur Schlafposition (nicht mit angewinkelten Beinen/Knien schlafen wie in der Embryoposition, sondern mit ausgestreckten). Nach längerem Sitzen die Hüfte in alle Richtungen beugen. Das unterstützt es.

Gute Übung, vor allem alleine als PIR ausführbar. 👍

0

Was möchtest Du wissen?