Verhindern Kohlenhydrate die Fettverbrennung?

1 Antwort

Da könnte man zwei Antworten liefern. Erstens heisst es, das Fett nur oder zumindest besser im Feuer der Kohlenhydrate verbrennt. Da immer zuerst die Kohlenhydrate zur Energiegewinnung herangezogen werden und erst mit zunehmender Dauer mehr und mehr Fettsäuren verbrannt werden. Andererseits stimmt es, das Kohlenhydrate den Fettabbau hemmen. Da die anschließende Insulinausschüttung die Freisetzung der Fettsäuren stark einschränken bzw. ganz verhindert. Insulin ist nun mal DAS Speicherhormon schlechthin in unserem Körper.

Kann man mit kürzeren Carving Ski besser fahren?

Ich bin 1,77m groß und wiege 57kg. Momentan habe ich meine alten 145cm Ski. Sind die zu klein bzw. wäre es besser neue zu kaufen (155cm vielleicht)? Ist es schwerer mit zu "kleinen" Skien zu fahren? Ich habe irgendwo gelesen, dass es mit kleineren Ski leichter zu fahren ist, stimmt das? Bitte um Antwort :)!

...zur Frage

Obst nur Morgens und sonst nur langkettige Kohlenhydrate?

Servus,

um dem Insulinspiegel tagsüber niedrig zu halten ist es doch von Vorteil kein Obst über den Tag zu essen. Wäre dann ein Vollkornbrot besser geeignet als eine Banane/Apfel?

Und morgens kann der Insulinspiegel doch ruhig hoch sein, oder? Demnach würde ich morgens dann Obst essen. Richtig?

Gruß

...zur Frage

Was ist die genaue Unterscheidung zwischen Hapkido und Aikido? / Welche Kampfkunst ist effektiver?

hallo,

ich habe bis jetzt schon mehrere foren und auch hier einige threads durchstöbert, aber noch keine perfekte antwort auf diese frage gelesen. es kam immer nur die antwort, dass hapkido aus dem koreanischen und aikido aus dem japanischen, sowie hapkido tritte und faustschläge enthalten hat, die in aikido angeblich nicht gelehrt werden und dass sich sowohl aikidoin (aikido lernende) als auch in hapkidoin (hapkido lernende) durch kreisbewegungen die kraft im angriff des gegners ausnutzen und zu ihrem vorteil nutzen, indem sie diese durch kreisbewegungen abwehren und zum gegner zurückschleudern. aikido soll auch eher eine gediegende also wettkampfferne kampfkunst sein und hapkido im vergleich ein kampfsport und eine kampfkunst sein, die durchaus wettkampfsnah sein kann. die techniken in den einzelnen kampfkünsten sollen sich auch von stil zu stil unterscheiden, aber auch die art oder anwendungen der techniken sollen sich angeblich durch die ausübung unterscheiden. also gibt es anscheinend auch einen aikido-stil der auf meditation und heilung verstärkt eingeht.

mfg enkito

ps: ich hoffe, dass ich schnellstmöglich eine passende und gute antwort erhalte, die mir und auch anderen klarheit über den genauen unterschied zwischen aikido und hapkido verschafft. :)

...zur Frage

HIIT und Krafttraining (gute Kombi für Fettverbrennung?)

Hey ! Ich möchte meinen Trainingsplan umstellen, weil ich glaube mein derzeitiger ist nicht der richtige für mich. Ich wiege 94kg und möchte etwas runter, auf ca. 80-85 kg. 190cm groß und 23 Jahre alt. Mache zur Zeit einen 2er Split, Hypertrophie Training, 4 mal die Woche & Basketball, 2 mal die Woche. Jedoch komme ich kein bisschen runter von meinem Fettanteil (25% ca.). Das Gewicht ist auch nicht runter gegangen, seit über 1 Monat. Meine Ernährung ist gut, ausreichend Kohlenhydrate (nicht über 100) / Tag, viel Eiweiß, wenig / mittelmäßig Fett. Kcal-Zufuhr deckt den Grundumsatz.

Nun möchte ich HIIT mit Krafttraining kombinieren, am besten Supersätze. Meine Fragen:

a) ist es sinnvoll morgens HIIT, abends Krafttraining zu machen? b) ist es sinnvoll abends Krafttraining, danach noch Basketball zu machen? c) was und warum sollte man abgrenzen? d) harmoniert es überhaupt? e) was für eine Regenerationszeit benötigt mein Körper? g) fällt euch noch was wichtiges ein?

Vielen dank für Eure Zeit :-)

...zur Frage

Gute und schlechte Kohlenhydrate?

Hallo zusammen... Also ich will mein Bauchumfang reduzieren.. bin sportlich 1.70m, zZ zwischen 69 und 71kg mache 3x die Woche leichtes bis mittelmässiges Krafttraining (kein BB ziel), fahre jeden Tag Fahrrad und bin zufrieden mit mir. Nur mein Bauch ist ungefähr 4-5cm zu "dick". Dieses Problem plagt mich schon einige Jahre. Wenn ich ihn einziehe hätte ich einen flachen Bauch, aber ja.. Ich ernähre mich zu 90% gesund..das heisst nasche höchstens 1x die Woche, ohne aber zu übertreiben. Esse frisches und gesundes, viel Gemüse, Obst, Fisch usw.. Ich sollte die Kohlenhydrate eliminieren, wurde mir gesagt und Lebensmittel essen die zur Fettverbrennung helfen, wie Aepfel, Zitrusfrüchte, Tomaten, Milchprodukte, Hülsenfrüchte.. höchstens 2x in der Woche Teigware essen usw.. Wie Ihr seht ist mir die Theorie bekannt =) ich will nicht abnehmen!

Gibt es denn gute und schlechte Kohlenhydrate? Cornflakes zb haben ja auf 100gr viele..darf ich die essen?

Meine 2 Fragen: Auf was sollte ich noch achten? Auf was verzichten?

Danke an euch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?