Muss man einen verheilten Muskelfaserriss kühlen oder wärmen?

4 Antworten

Ist der Riss verheilt musst du weder kühlen noch wärmen. Kühlen ist ohnehin nur in der Akutphase angesagt um möglichst wenig Blut austreten zu lassen. Das gilt also immer nur in den ersten Minuten/Stunden.

Was du jetzt machen kannst ist die Verletzung in Ruhe heilen zu lassen. Jede Belastung kann das potenziell neu aufreissen lassen. Dann entsteht Narbengewebe was dafür sorgen kann, dass du unter Belastung immer Schmerzen haben kannst.

Frische Verletzungen kühlt man, um die lokale Durchblutung zu drosseln ! danach hilft nur viel Ruhe und leichte belastung durch zB schwimmen

Faustregel: Frische Verletzungen kühlt man, um die lokale Durchblutung zu drosseln, damit möglichst kein Bluterguss entsteht. Nach etwa 48 Std. geht man zum Wärmen über, um die Durchblutung zu fördern, damit der Heilungsprozess optimiert wird.


Was möchtest Du wissen?