verhärteter Muskel .... was tun?

2 Antworten

Mir helfen in solchen Fällen Essigbäder. Eine Tasse Essig auf ein Wannenbad. Warmes wasser und Essig einlassen. Hieinsetzen und heißes Wasser zulassen, so heiß du es verträgst. 10 Min. im Wasser bleiben, dann ohne abseifen wieder rauskommen einen Bademantel überziehen und eine halbe Stunde abschwitzen, dann wieder anziehen oder ins Bett gehen. Die Stelle immer warm halten.

Es kann sein, dass du dir dein Iliosakralgelenk ein bisschen verklemmt hast. Wenn eine Verhärtung auf höhe des Beckenkamms ist, könnte beispielsweise der quadratus lumborum verhärtet sein. Den kannst du dann mit einer Wärmfläsche und vorsichtigen Dehnübungen (Seitbeuge nach rechts) etwas dehnen. Beim Dehnen nicht wippen sondern nur langsam in die Dehnung rein gehen und ca. 20sek. halten. Dann langsam aus der Dehnung raus kurze pause und nochmal dehnen. Wenn es das Iliosakralgelenk ist, springt es bei der Dehnung vielleicht auch wieder rein. ansonsten mal kurz zum Arzt, der biegt dich dann wieder zurecht.

Danke für die schnelle Antwort, ich werds mal ausprobieren :-)

0

Was tue ich wenn meine linke Gesäßmuskulatur vom Inlineskaten etwas verhärtet ist?

Ich war öfters Inlineskaten und mir tut meine linke Gesäßmuskulatur davon glaube ich etwas weh. Also es ist ein Muskulärer Schmerz, so als wenn der Muskel etwas zusammenkrampft. Ich denke es ist so etwas wie eine Muskelverhärtung. Aber eben nur auf der linken Seite. Hat jemand einen Tipp für mich was ich dagegen tun kann?

...zur Frage

Gibt es Menschen ohne Schenkelbindenspanner bzw. Sprintermuskel (Musculus Tensor Fasciae)?

Dieser Muskel ist bei Sprintern angeblich besonders ausgeprägt und soll u.a. auch beim Beugen der Hüfte und Einschwingen der Beine beteiligt sein. Allerdings habe ich in einem Anatomiebuch gelesen, dass dieser Muskel manchmal fehlt. Mehr ist darüber aber nicht herauszubekommen. Hat jemand genauere Informationen darüber? Oder gibt es hier vielleicht Menschen, die wissen, dass dieser Muskel bei Ihnen fehlt? Ist dieser Muskel wirklich nötig, oder kann dieser durch andere Muskeln kompensiert werden?

...zur Frage

Ungewöhnliche schmerzen bei der Grätsche (Tanz)

Hallo Leute. Ich wende mich an euch, weil ich einfach nicht mehr weiterkomme. Ich bin klassischer Tänzer und habe ein massives Problem mit der Grätsche. Wenn ich diese Dehnen möchte habe ich ungewöhnliche schmerzen im Bereich der Hüfte auf der Außenseite. Ich komme nicht ansatzweise zur Dehnung. Die schmerzen treten auch im Frosch, im Diamantsitz, und allem anderen was in Richtung der Grätsche geht. Viele werden nun denken, dass es wohl meine anatomische Grenze sei aber dem ist nicht so. Ich komme nicht mal bis zu einem Winkel von 90 Grad. Mein en dehors ist beidseitig ca 75°. Wenn ich mein Bein ala second abhebe treten die schmerzen ebenfalls auf. Ich bin schon am verzweifeln. Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun kann. Ärzte und Physiotherapeuten können mir auch nicht weiterhelfen. Ich hoffe sehr das mir hier jemand weiterhelfen kann.

Viele Grüße

...zur Frage

Nacken/Trapezius/linker Fuss brauche Hilfe!?

Hallo

Vorweg Ich bin 19 jahre alt Es geht um folgendes ich habe ungefähr seid 2 Monaten Nacken/hws beschwerden das heißt das es ne art dysbalance ist und der muskel links stärker ist und der muskel bzw der strang dort sehr zieht und schmerzt und der Trapezius ist verkürzt durch falsches Training und einen Schulterhochstand. :cry: Es ist auch sehr anstrengend den Kopf gerade zu halten bzw überhaupt zu halten.

Ich war deswegen beim Orthopäden und wegen meinen linken isg,Fuss die sehr schmerzhaft sind er hat mir 6x Kg verschrieben.

Auf dem Rezept stand drauf Verkürzung des Trapezius,und Piriformis Syndrom.

Meine Frage ist was ich selber noch tun kann übungen,dehnungen etc. oder Therapie Vorschläge?.Beim Isg Gelenk hab ich schon Angst das es Chronisch ist.

Weil Bei der Hws muss man ja besonders Vorsichtig sein.

Ich hoffe auf Feedback und Hilfreiche tipps euerer Seits bin nämlich verzweifelt und ratlos. Danke schon mal vorweg.

...zur Frage

Zerrung verheilt?

Hallo,

vor 5 Wochen habe ich mir eine Zerrung geholt, doch durch die Überbelastung ist die Verletzung vor zwei Wochen wieder aufgebrochen. Habe in den letzten 2 Wochen wieder kein Sport gemacht und habe letzte Woche zwei mal Physiotherapie gehabt. Habe die Woche auch einige Einheiten. Ich sollte mich zuhause dehnen, um den Muskel wieder zu stärken. Aber seitdem ich das gemacht habe, spüre ich wieder den Schmerz, allerdings nur bei bestimmten Bewegungen. Aber ich kann gehen und joggen ohne, dass ich Schmerzen spüre. Ich kann zwischen Schmerz und das Ziehen beim Dehnen unterscheiden. Ich bin mir sicher, ich hatte davor keinerlei Schmerzen. Aber jetzt, das macht mir wieder Angst...

Ich weiß, eine Diagnose abzugeben ist nicht einfach, aber vielleicht habt ihr Erfahrungen in dem Bereich. Vielleicht ist es ja ein Zeichen dafür, dass der Muskel gestärkt wird...

Habe leider keine Ahnung

...zur Frage

Schmerzen links in der Hüfte

Hallo, ich klage nun schon seit ca. 1 Woche über schmerzen links in der Hüfte. Der Auslöser ist leider unbekannt... Ich weis nur, dass es beim Fußball spielen passiert ist, als ich gerade normal zum ball gelaufen bin. Da sich das erstmal nicht so schlimm angefühlt hat, habe ich versucht ganz normal weiter zu spielen, doch die schmerzen wurden durch jeden schuss mit dem rechten Fuß und beim bschleunigen, abbremsen, belasten des Linken Beins schlimmer. Danach habe ich mal 2 Tage Pause gemacht, dann ließen die Schmerzen dezent nach, doch als ich dann wieder beim Training den Ball geschossen habe und das Linke Bein damit belastet habe, wurde es wieder schlimmer. Seitdem Ruhe ich mich aus, doch bei Belastung des linken Beins schmerzt und zieht es wieder in der Linken Hüfte. Zudem tut es auch beim dehnen des Muskels weh, welcher vom Oberschenkel (vorne) in die Hüfte verläuft. (tut mir leid, kenn mich dort nicht so aus, aber ich denke, dass es was mit dem Muskel zu tun hat)

Was ist das genau, was habe ich und was kann ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?