Verbrauchen aktive Sportler mehr Energie in Ruhe als Nichtsportler

4 Antworten

Ja, das stimmt größtenteils. Unter Nachbrenneffekt versteht man den erhöhten Stoffwechsel, den du nach einer sportlichen Betätigung noch hast. Der Stoffwechsel läuft hier nach dem Training, also in der Ruhephase noch auf Hochtouren läuft. Der Nachbrenneffekt kann noch 8-10 Stunden nach dem Sport anhalten. Während des Nachbrenneffektes werden unter anderem die Glucosspeicher wieder aufgefüllt. Darüber hinaus werden Anpassunsvorgänge der Muskulatur sowie Reparaturprozesse angeregt, was letztlich Energie verbraucht.

Der Grundumsatz ist bei Sportlern viel höher, weil es merh Verbraucher sprich Muskulatur gibt, die mit Energie versorgt werden muss.

Hi Kofferaum, wie Juergen dir schon gesagt hat, gibt es bei Sportlern einen Nachbrenneffekt, der den Stoffwechsel ankurbelt. Aber noch bedeutender ist, dass der Grundumsatz eines Sportlers höher ist, als der eines Nichtsportlers. Das heisst, dass ein Sportler aufgrund seiner höheren Muskelmasse und seines besseren Stoffwechsels in Ruhe mehr Kalorien verbrennt, als ein Nichtsportler.

Was ist das beste buch für Sporternährung (Deutsch)?

Laut "ExuRei" war "Das Buch "Richtige Sporternährung" von Peter Konopka ist in seiner Auflage von 2006 in vielen Aussagen" 2008 schon "veraltet" und "das Handbuch der Nahrungsergänzungsmittel in vielen Informationen überholt."

Quelle: http://www.sportlerfrage.net/frage/benoetigen-sportler-mehr-vitaminhaltige-kost-als-nichtsportler

Was bleibt noch übrig? Was gibt es sonst? Was ist Euerer Meinung nach das beste buch für Sporternährung (Deutsch)?

Danke!

...zur Frage

PAL-Wert ermitteln?

Hey liebes Forum,

leider bin ich zur Zeit ziemlich lädiert (BurnOut, Probleme mit dem Knie, Bauchnabelbruch) und Sport ist unter den Umständen kaum möglich. Akutell ist einfach alles, bis auf Spazierengehen, zu viel.

Da ich nicht zunehmen möchte (und noch 2-3kg aktuell verlieren will), versuche ich mich kalorienreduziert zu ernähren. Aktuell betreibe ich eine ketogene Diät, also hoher Proteinanteil bei gleichzeitig geringer Zufuhr von Kohlenhydraten. Das klappt soweit auch ganz gut. Intermittierendes Fasten hilft mir dabei, das Essenszeitfenster möglichst eng zu machen. Meinen Grundumsatz berechnen ich mit Hilfe der Mifflin-St.Jeor. -Formel.

Jetzt scheitert es nur noch am PAL-Wert. Mein Tag sieht wie folgt aus:

  • 8h Schlafen = 1,0
  • 16h v.a. sitzende Tätigkeit (ich würde sagen Büroarbeit) = 1,5
  • einmal am Tag versuche ich einen Spaziergang zu intergrieren (ca. 30-60min)

Ich komme dabei auf einen durchschnittlichen PAL von ca. 1,3. Kann man den nehmen oder ist das noch zu hoch angesetzt?

Danke schon mal für die Tipps vorab ;-)

...zur Frage

Schmerzen unter der Kniescheibe

Hallo,

Ich klage schon seit einiger Zeit über Schmerzen unterm Knie. Vor ein paar Wochen dachte ich: "Das geht schon irgendwie wieder weg". Gestern hatte ich mal wieder ein Fußballspiel du da hat es tierisch weh getan. ich habe mir ja schon vor dem spiel eine Bandage gekauft und um das knie gemacht, um es wenigstens ein bisschen zu "unterstützen". nächste Woche gehe ich ja auch zu meinem Sportarzt um mal zu wissen, ob und wenn ja, was ich habe. doch heute ist Sonntag und da kann ich eh nicht hin und es ist auch nicht so dringend, dass ich zum Notfallarzt müsste. ich habe mich im Internet ein bisschen schlau gemacht und habe das herausgefunden (wobei alle Symptome auf mich zu treffen.):

Die die meisten Betroffenen klagen über punktuelle Schmerzen direkt unter der Kniescheibe. Zumeist treten die Schmerzen beim Berglaufen, Bergabgehen, Treppensteigen, Wandern, Laufen oder beim Hochkommen aus der Hocke auf. All diesen Bewegungen ist gemein, dass die sie den Zug und den Druck auf die Kniescheibe und die Sehne, in die sie eingebettet ist, erhöhen.

Das sind Symptome für das Patellaspitzsyndrom. so. meine frage ist, ob sich jemand damit auskennt. nur, dass ich mal eine grobe Vorstellung davon habe, was ich habe. Falls das wichtig ist: Ich bin 14 Jahre und spiele seit ca. 10 Jahren Fußball.

Ich sag schon mal vielen Dank! :)

...zur Frage

hoher energieverbrauch??

hallo, ich betreibe 2 mal pro woche krafttraining und laufe ca. 21-28 km die woche. jetzt interessiert mich einfach ob es normal ist dass ich alle 4-5 stunden essen muss weil ich hunger habe?? ich bin sehr schlank, das ständige essen führt nicht zur gewichtszunahme, ich achte ja auch sehr darauf was ich esse und esse nur soviel das ich wieder satt bin (im prinzip so dass es verbrannt wird). nun hab ich ja auch eine relatv gut aufgebaute muskulatur die ebenfalls warscheinlich den grundumsatz erhöht. brauch auch immer ein 2. frühstück, komme selten bis zum mittagessen hin. geht das anderen genauso?

...zur Frage

Energieverbrauch - Joggen: Bei Kälte und hohem Schnee mehr?

Ich war grad joggen und schaff normalerweise bei gutem Wetter und normalen Verhältnissen 9km die Stunde. Doch heute war es ziemlich kalt und sehr windig. Außerdem lag der Schnee etwas hoch (bis zu 17cm an manchen längeren Stellen!). Daher fiel mir das Laufen etwas schwerer und ich schaffte heute nur 45min. Ist der Energieverbrauch bei solchen Verhältnissen mehr als wenn ich bei normalen Wetter etc. 1 Stunde laufe? Oder gleicht sich das sozusagen aus? Also: 1 Stunde 9km bei Normalverhältnissen und 45min bei Kälte, Wind und etwas hohem Schnee etwa gleich Energieverbrauch?!

Vielen Dank im vorraus :*

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?