Verbesserungen HIIT Workout! Wie lange ist die optimale Intervalllänge?

1 Antwort

Hi,

der Nachbrenneffekt tritt nach besonders anstrengender sportlicher Betätigung ein. An erster Stelle sei hier intensives Krafttraining genannt, aber auch lange kräftezehrende Ausdauereinheiten und - natürlich - HIIT.
Der Körper verbraucht mehr Kalorien, als ihm durch Nahrung zur Verfügung steht. Deshalb holt er sich die fehlende Energie aus den Fettdepots, Dies macht der Körper zwar bereits während der Trainings, doch da der Vorgang auch nach dem Training noch andauert, spricht man vom „Nachbrenneffekt“.
Wie lange dieser Effekt dauert ist individuell verschieden. Die Regel liegt so zwischen 30 und 45 Minuten. In Ausnahmefällen mag er bis zu 2 Stunden andauern.
Personen, die abspecken wollen, können den Nachbrenneffekt gezielt zur Gewichtsreduktion nutzen. Dabei sollte man allerdings nicht vergessen, dass er viel geringer ausfällt, als allgemein vermutet und beträgt im günstigsten Fall insgesamt ca. 51 kcal pro Trainingseinheit, was in etwa den Kalorien eines Apfels entspricht.

Ein HIIT-Training wird nicht nach Metern praktiziert, sondern nach Zeit! Beispiel:

15 Sec. Sprinten und zwar bis man seine Grenzen kommt!

45 Sec. "Erholen" locker Traben

Das Ganze wird im stetigen Wechsel durchgeführt bis ca. 15 Min. um sind. Wichtig ist, dass man beim Sprinten (Radfahren, Schwimmen, etc.) stets an die Grenze seiner Leistungsfähigkeit geht. Nach einer HIIT-Einheit ist man in der Regel völlig platt und froh das man lebt. Voraussetzung für diese Art Training ist natürlich, dass man kerngesund und sportlich fit ist.

Gruß Blue

Wie reduziere ich den KFA am schnellsten (aktuell ca. 20%)?

Hallo!

Ich bin 28 Jahre alt ca. 1,80 groß und wiege aktuell 83-84kg. Ich hab das letzte Jahr EMS-Training gemacht, nachdem ich mich die Jahre zuvor eher halbherzig (im Schnitt vllt. 1x/Woche) im Fitnessstudio fit gehalten habe. Das EMS-Training hat vor allem die Core-Region gut gestärkt, was man auch optisch merkt. Allerdings messe ich aktuell einen KFA von ca. 20%(laut Fettwaage, gehe aber von mind. 1% weniger aus) und ich bin mit meinem Bauch und der Hüfte nicht wirklich zufrieden. Zum Bierbauch fehlt wahrscheinlich noch etwas, weil die Bauchmuskeln darunter den Großteil stabilisieren, aber ich merke schon, dass sich da einiges angesammelt hat und eine leichte Ausbuchtung über den Bauchmuskeln sichtbar ist.

Wie erreiche ich also einen Wert von ca. 15% (womit ich schon zufrieden wäre) am schnellsten? Ich habe gelesen, dass eine Kombination aus Kaffee/Grünem Tee und Chili/Pepperoni die Fettverbrennung intensivieren soll. (nehme ich das im Vorfeld oder erst nach dem Training ein? -->Afterburneffekt verstärken) Ich werde mich morgen wieder im Fitnessstudio anmelden und mal HIIT ausprobieren, v.a. viel Wert auf Cardio legen. Alternativvorschläge oder Ergänzungen?

Die Ernährung plane ich ebenfalls "gesünder" zu gestalten. Habe hier ebenfalls gelesen, dass man 5 Portionen Gemüse am Tag essen soll. (das führe ich auf den hohen Wasser- und Balaststoffgehalt sowie die Vitamine zurück) Welches Gemüse ist hier zu empfehlen? (Hab da primär Karotten im Kopf...)

Ach ja! Ich arbeite in der Regel von 9-17:00 oder 18:00, stehe gegen 7:30 auf und Mittags gehe ich mit Kollegen meistens in die Kantine was fleischiges Essen. (lässt sich auch kaum vermeiden) Abends komme ich meistens mit einem Mordshunger nach Hause (wenn ich nicht sogar schon ab 15-16:00 wieder Hunger bekomme). Also mein Energieverbrauch ist auf jeden Fall hoch. Meinen Muskelanteil kann ich leider nicht genau bestimmen. Hab mich mal vor 2 Monaten auf eine Körperanalysewaage gestellt, aber die zeigte nur Werte um die 42-43% an. Also auf jeden Fall im Durchschnittsbereich laut den Richtwerten.

Vielen Dank für die Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?