Ursachen für Schmerzen in der Wade?

2 Antworten

Muskelzerrung, Muskelfaserriss, Überanstrengung oder Mineralmangel.

Ursache für diese hingerotzte Frage?

Habe starke Schmerzen beim laufen oder schnellen gehen in der Wade und im Schienbein!

Hallo,

danke dass ihr meinen Thread lest und euch mit meinem Problem befasst. Um mein Problem zu schildern muss ich dafür sehr weit ausholen. Zu meiner Bundeswehr Zeit hatte ich in der Grundausbildung(beim laufen und marschieren) immer sehr starke Schmerzen in beiden Beinen. Das Schmerzzentrum lag beim Schienbein und in den Waden. Irgendwann konnte ich einfach nicht mehr beim laufen, weil die Schmerzen im linken Bein unerträglich waren. Also ging ich zum Arzt. Der stellte ein Loch in meiner faszie fest. Dies wurde operativ behoben(das Loch wurde zugenäht).

Nach ein paar Monaten habe ich ab und an ein wenig Fussball gespielt ohne das dabei Schmerzen auftraten. Nun ist es so das beim schnellen gehen und auch beim laufen sehr starke Schmerzen am Schienbein auftreten. Danach baut sich ein enormer Druck in den Beinen( linkes Bein extrem stark) auf. Dieser Druck geht auf die Waden über. Dabei habe ich das Gefühl das meine Beine gleich platzen. der Druck verschwindet erst nach einer gewissen Zeit. Nun habe ich einige Foren durchstöbert und dabei festgestellt, dass beim anziehen der Zehen der Druck und der Schmerz zunehmen. Beim Zusammenrollen entspannt der Muskel leicht.

Was meint Ihr? Soll ich zum Arzt?

...zur Frage

Hochsprung Fortschitt

Hallo zusammen

Ich habe momentan ein Problem mit meinem Fortschritt im Hochsprung. Mit 10 Jahren bin ich im Training 1.40 gesprungen. Was sicherlich nicht schlecht für die Verhältnisse ist, wie ich finde. Mit 11 Habe ich einen schweren Knorbelschaden im Knie erlitten (was nicht auf Überbelastung zurückzuführen ist) und konnte 2 Jahre keinen Sport mehr machen. Ich musste jeden Tag 24 Stunden eine Schiene tragen und durfte beispielsweise auch nicht zur Bahn rennen. Mit 13-14 habe ich wieder angefangen und hatte natürlich meine Anlaufschwierigkeiten. Instabilität, Schmerzen, etc. Nun bin 16 Jahre alt und trainiere 4 Mal die Woche. Ich habe eigentlich immer noch instabile Beine, jedoch nicht mehr so extrem wie früher. Doch habe ich immer wieder nach einigen Sprüngen Schmerzen in der Wade und im Schienbein. Was jedoch auch mal schlimmer war. Nun, momentan dümpel ich auf 1.60-1.65 rum und es regt mich ständig auf zu wissen, dass ich mal vor 6-7 Jahren 1.40 gesprungen bin und nun so schlecht bin.

Habt ihr mir irgendwelche Tipps, Tricks oder irgendwas, wie ich irgendwie vorankommen kann?

Danke schon mal im Voraus

...zur Frage

Weiche Leiste- 10 Monate nach erfolgreicher OP erneut starke Schmerzen?

Ich bin 20 Jahre alt und wurde Mitte 2015 nach jahrelanger Beschwerden an meiner rechten Leiste (ohne Netz) operiert- Diagnose Sportlerleiste. Mein Orthopäde konnte dies nicht unterstützen und sagte mir, die Leiste sei nicht gebrochen und eine Sporterleiste gäbe es nicht. Da der Chirurg, jedoch eine deutliche Wölbung der rechten Bauchwand feststellte, ließ ich mich drauf ein.

Die OP war einer voller Erfolg und ich war 10 Monate lang zu 99% schmerzfrei. Die extrem Schmerzen im unteren Bauchbereich, Leistenbereich, Oberschenkel und Hoden waren weg und ich ging meinem Hobby, dem Fußball, erneut nach.

Nach den besagten 10 Monaten, fingen die Schmerzen jedoch erneut an und dauern bis heute an bzw. sind schlimmer geworden. Alltägliche Dinge wie der Schulsport, viel Bewegung oder auch Sexualverkehr sorgen für tagelange, starke Schmerzen. Der Schmerz tritt hauptsächlich an den Folgetagen auf und meistes nur sehr eingeschränkt bei der Belastung selber. Durch ein nach vorne drücken der Bauchwand, Bücken etc. entsteht allerdings auf Anhieb ein starker Schmerz.

Ich möchte mich gerne nach Abschluss meines Abiturs (April) erneut operieren lassen- sofern es Erfolgschancen gibt. Ich frage mich, was für ein so plötzliches erneutes Auftreten in Frage kommt? Die Schmerzen waren ja entgegen meiner Erwartungen komplett weg. Ist ein Riss der Genähtem durchaus denkbar? Ist eine erneute OP aufgrund des durch die erste Op beschädigten Gewebes weitaus risikoreicher bzw. weniger aussichtsvoll? Hoffe jemand kann zumindest irgendwas dazu sagen

...zur Frage

STARKE SCHMERZEN AM BEIN PLÖTZLICH!!! HILFE!!!

Hallo Leute

ich hab mich schnel angemeldet um folgendes zu fragen.

ich hab seit letzten samstag ein oberschenkelzerrung hab mich nicht gedähnt und einfach geschossen.. nunja ich hab ne pause gemacht und seit gestern bin ich fahrrad fahren gegangen und leichtes joggen.. naja etwas mittel und heute sind wir fahrrad gefahren und am bein war alles gesund und das war schon etwas extrem fahren und als ich nachhause kam verschwitzt nahm ich heißes bad .. lag 20 min drinn.. und nach 2 std also vorhin war ich die ganze zeit am liegen und plötzlich kam ein SEHR STARKER KRAMPF IN MEINEM BEIN ICH KÖNNTE SCHREIBEN HAB MEINE ZÄHNE ZUSAMMEN GEBISSEN!!!! und nach 30 sek hat es aufgehört und ich hab versucht zu gehen und man spürt schon was.. entweder noch eine zerrung oder sonst was.. alles geht den bach hinunter.. ich bin vor 2 wochen ins fussballgeschäfft wieder eingestiegen und ejtzt sowas.. mache gerade die PECH regel durch.. so hab ich es gelesen.. könnt ihr mir weiter helfen? warum das passiert ist ist es zterrung oder riss oder sonst was? :( MFG mhjiia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?