Ursachen für Schmerzen am linken Sprunggelenk

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja hier.Hab son ähnliches/gleiches Problem.Wurde sogar am Syndesmoseband operiert.Aber schon Weihnachten.Weil ich anderweitig Verletzt bin hab ich seit 3 Monaten kein Sport mehr gemacht.Dann auch wieder gejoggt u aufeinmal son Blockierten schmerz. Hast du mal mit ner Bandage,Krankengymnastig oder Krafttraining probiert??? Kleiner Trost: Nach über 2 Jahren kannste es immer noch haben :-) Lass Hören wies wird.

Ja kacke... Bekomme gerade manuelle Theraphie (Krankengymnastik)... keine Besserung. Bin echt frustriert... Bei dir denn ieine Besserung? P.S. Danke für den Trost :D

0
@waschti

Bitte schön.Hab i gern gemacht;) Vor 1 1/2 Jahren mal 2-3 Monate keine Scmerzen.Sonst leider nicht..... Hab aber erst letztens zum vergleichen ein MRT machen lassen.Wart da noch auf ein Ergebnisse... Bringt die KG bei dir was u wie alt bist du?

0
@Wasser

KG hat 0 gebracht. Ich bin 17,5 MRT hat nichts ergeben, außer einen alten Bänderriss, den ich nicht behandeln lassen hab.. Ich dachte damals es sei nur eine starke Verstauchung :/. Habe damals auch nach einer WOche wieder leichten Sport gemacht. War wohl ein bisschen dumm. Dir viel Glück bei MRT. Meld dich mal, wenne Ergebnisse hast.

0

Hat keiner einen Hilfsvorschlag für mich? Schade...

Wenn die Ärzte als Fachmänner mit entsprechenden Untersuchungsmethoden da nichts befriedigendes finden sind wir als Laien leider keine große Hilfe. Ich würde mal bei einem Sportarzt vorstellig werden. Vielleicht hat der Eine Idee. Dein Problem ist so spezifisch das dich da nur Untersuchungen weiter bringen.

Nun ja ich war unter anderem bei einen Sportarzt... Das Problem wird einfach nicht besser... Zudem bin ich auch nicht umgeknickt oder ähnliches... Vielleich hatte ja mal jemand ein ähnliches Problem.

0

Kann ein 4 Jahre alter Bänderriss Narben hervorheben, welche jetzt Probleme bereiten?

Kann ein 4 Jahre alter Bänderriss Narben hervorheben, welche jetzt Probleme bereiten?

Damit ist gemeint, ob ein Bänderriss 4 Jahre später starke Probleme bereiten kann? Immerhin ist er 4 Jahre her und hat nie irgendwelceh Probleme bereitet.

Dies bezieht sich auf meine alte Frage:

Ich habe ein (echt) großes Problem. Nachdem ich neuerdings mit Fußball (vor 7 Wochen) angefangen habe, hatte ich nach 2 Wochen, (also vor 5 Wochen) einen leichten Schmerz in der Innenseite des linken Sprunggelenkes. Nach weitern 2 Wochen, hat es sich so sehr verschlimmert, dass ich nicht mehr auftreten konnte. Bis dahin habe ich trotz leichter Beschwerden weiterhin Fußball gespielt. Leider habe ich deswegen auch kurzfristig Schmerztabletten nehmen müssen, um Nachts schlafen zu können. Der erste Doktor hatte eine Bänderverkürzung diagnostiziert... Schmerzen gingen jedoch trotz enormer Dehnübungen nicht weg und weiterhin konnte ich !ohne Belastung! nachts kaum schlafen. Der Schmerz ließ, bzw. lässt sich mit einem Druckschmerz beschreiben, welcher einfach nicht weggehen wollte/will... Der nächste Arzt hat mich zum MRT geschickt und dort wurde (fast) nichts gefunden. Zwichenzeitlich war ich beim Hausarzt, welcher mit meinen Fuß "entblockiert" hatte, nachdem er meinte, dass er nur blockiert gewesen sei. Dies half auch kurzfristig, half jedoch nicht beim Treppen laufen oder Joggen. An anderes war/ist ja auch kaum zu denken. Vor meiner Zeit des Fußballs habe ich 7 Jahre lang Badminton gespielt, hatte jedoch nie Probleme... Nun stellte sich beim MRT heraus, dass ich damals wohl mein Band am Außenknöchel verletzt hatte, was in Verbindung mit der Syndesmose stand. Jedoch ist dies eine alte Verlertzung und ich hatte nie wirkliche Probleme damit. Nun mache ich seit Wochen keinen Sport mehr, kann glücklicherweise schlafen, jedoch nicht einmal mehr Joggen... Mein Arzt ist ratlos, ich bin ratlos ... Es ist echt frustrierend , seit Wochen keinen Sport machen zu können und nur unter Schmerzen Treppensteigen zu können.... Ich danke fürs lesen und vll. habt ihr ja einen Rat, damit es meinen Fuß besser geht.... Weitere Angaben kann ich bei Rückfragen gerne geben.

Mittlerweile wurden Vernarbungen erkannt. Ich frage mich nur, ob die solche Schemrzen auslösen können, zumal es 4 Jahre zurück liegt

...zur Frage

syndesmosebandteilanriss...

Hallo, hoffe jemand kann mir helfen. Ich bin vor ca. 3 wochen eine Treppe runtergetstürzt....Nachdem das alles ziemlich angeschwollen ist bin ich am selben Abend ins Krankenhaus gefahren und der Arzt hat gesagt es wäre sehr wahrscheinlich ein Wadenbeinbruch(nicht genau definierbar aufgrund Wachstumsfuge). Also hat er mir einen Gips verpasst und gesagt ich solle dann bald ein MRT machen. Dabei kam raus dass es nur ein paar Prellungen am Knochen wären, aber auch ein Syndesmosebandteilanriss. Ich habe in ein paar Tagen einen Termin, jedoch wollte ich wissen wie das denn mit diesem Syndesmoseband so ist. Ist eine OP bei Syndesmosebandanrissen notwendig? Darf ich mit einer Aircastschiene(die ich 1 Tag vor dem MRT bekommen habe) laufen soweit ich keine Schmerzen habe? Wäre über jede Info sehr dankbar, da ich fast nichts im Internet darüber finde...

...zur Frage

Innenbandriss - Heilungsverlauf verbessern?

Hallo Liebe Sportler, nachdem nun bei der 4. Diagnose rauskam das ich keinen Kreuzband sondern Innenbandriss habe. Nun also hier erneut die Frage wie ich den Heilungsverlauf verbessern kann. Habe schon gelesen das ich das Knie belasten kann. Es ist auch nicht mehr gar so geschwollen. Der Unfall ist nun schon 5 Wochen her. Noch immer leichte Schwellungvorhanden und bei gewissen Belastungen tut es noch weh. Gestern konnte ich nur 10min Volleyball spielen und dann hat es schon wieder gedrückt und gezwickt. Ansonsten kann ich mein Knie sehr gut anwinkeln und sonst habe ich keine Schmerzen. Was darf ich denn jetzt tun oder sollte ich vermeiden damit es ganz weggeht? Weiterhin kühlen oder salben oder Schiene tragen oder einfach nur gewissen Sportarten meiden? Mein Arzt meinte nämlich garnix weiter - der meinte ich könne alles machen - aber nachdem er jetzt nach dem MRT erst die (hoffentlich) richtige Diagnose gestellt hat kann ich ihm nicht mehr so vertrauen... Danke für ein paar Tips!! LG

...zur Frage

Kreuzbandriss?

Hi, habe folgendes Problem... Hatte nun vor knapp 15 Wochen einen Sportunfall (Beim Fussball gegen den Pfosten gerutscht), bin dabei mit dem Unterschenkel halt gegen einen Pfosten geknallt! Wurde dann in der Notaufnahme genäht und auf Brüche geröngt. Alles i.O. Da ich mich aber die nächsten Tage / Wochen vor Schmerzen nicht mehr rühren konnte, würde ich zum MRT überwiesen. Zu der Zeit schwoll mein ganzes Knie und Wade an. Verdacht war zu dem Zeitpunkt ein Riss des hinten Kreuzband. Schublade war auch stark vorhanden. Allerdings habe ich bei der Schublade keinerlei Schmerzen. Jedenfalls wurde beim MRT "kein" Riss festgestellt! Nun meine Fragen.... KANN trotz Schublade mit den Kreuzbändern alles i.O. sein (da meine Bänder generell ausgeleiert (Sprunggelenk))? Hab eig. mehr Schmerzen am Wadenbeinköpfchen und kann mich nicht wirklich hinknien. Bin etwas ratlos! KG war alles super, 70kg Beinpresse und Fahrradfahren waren kein Problem LG

...zur Frage

Mehr Körpereinsatz im Sportlichen Bereich?

Hallo liebe Community, ich bin ein 16 Jahre junger Footballspieler und ich hätte mal eine Frage an die Leute von euch die allgemein eine Sportart spielen die was mit nem Ball und Körpereinsatz zu tun hat

Also ich bin ein Widereceiver und habe eine blockade die mich davon abhält richtig mit Körpereinsatz zu agieren

Z.b. War ich früher Fußballspieler und Thai-Boxer also die sache ist beim Fußball konnte ich nicht richtig die Leute wegdrängen und richtig rangehen was mich total behindert hat

Beim Thaiboxen war das Problem das ich niemandem ins Gesicht schlagen konnte

Und derzeit ist es beim Football so das ich die gegnerischen Spieler nicht gescheit wegdrängen kann und denen wehtun kann

Hätte jemand vielleicht einen Tipp wie ich diese Blockade durch Training oder durch die Psycho oder anderer denkensweise lösen könnt ?

Danke im Voraus!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?