Ursache von Übelkeit und Schwindel bei/nach Sport?

3 Antworten

Atmet richtig dann gehts auch besser Kopf hochgerichtet und beim einatmen die brust heben

Arzt hin oder her.. Praxis haben meist die sportler :)


meist ist der grund weil man sich einfach nicht richtig bewegt.. 

Typisch jetzige gesellschaft :)

Wenn du Kontaktlinsen hast, dann lauf mal mit Brille und ohne Linsen. War bei mit die Ursache, der Augendruck. Bin vor zwei jahren noch Halbmarathon gelaufen. Auf einmal gings nur noch ca.8km. Jetzt mit Brille seit ein paar Wochen laufe ich schon wieder 16 km. Kein Arzt fand etwas, Viel Glück

Ich tippe da auf Magnesium Mangel und der tritt hauptsächlich bei falscher Zufuhr der Nahrung auf. Die Symptomatik reicht von gesteigerten Reflexe bis hin zu Herzrhythmusstörungen. Das sind beispielsweise Muskelkrämpfe und Kribbeln oder Taubheit, oder eben auch Übelkeit und Schwindel. Man kann das ganz gut mit einer veränderten Ernährung oder speziellen Nahrungsergänzungen ausgleichen.

Übelkeit und leichter Schwindel nach Sport

Hallo, habe seit über einem Jahr Probleme mit Rücken bzw HWS. Auf anraten meines Orthopäden solle ich versuchen Sport zu treiben um meinem Körper stabiler bzw Statik rein zubekommen. Nun Endlich bin ich im Fitness Studio angemeldet. Seit 2 Wochen Trainiere ich nun fleißig drei mal die Woche. Heute allerdings war mir nach dem Sport total schlecht und dachte ich Fall gleich um. Ist das normal weil der Körper auf die Veränderungen reagiert? Mir ist ja schon öfter mal schlecht und schwindelig gewesen durch verspannte HWS aber heute das erste mal nach dem Sport. Jemand einen guten Tipp? Ach und glaube habe heute zum Sonntag nicht mehr gemacht wie die letzten male. Grüße und Danke

...zur Frage

ich kann nicht gut schießen mit was muss mann eigendlich schißen

meine ganze freunde können gut schießen ich bin der einziege also so schlecht bin ich auch nicht aber könnt ihr mir helfen bitte

...zur Frage

Wird man auf einem Katamaran weniger Seekrank?

Möchte unbedingt mal meine Kumpels mit zum segeln nehmen. Der eine wird aber schnell seekrank und lässt sich deshalb schlecht überreden. Ich denke aber ein Katamaran schaukelt nicht ganz so, oder täuscht das?

...zur Frage

Übelkeit nachts nach Fußballtraining

Ich bin weiblich, 27, spiele seit gut 6 Jahren Fußball im Verein, Training 2x die Woche plus Spiel am Wochenende. Seit letzter und dieser Saison wird mir manchmal nachts nach dem Training total übel, so dass ich mich übergeben muss - komischer Weise immer nur nach dem Mittwochstraining, nie nach dem Montagstraining (die Intensität und Anstrengungen an beiden Trainingstagen unterscheidet sich nicht). Es kommt also nicht während oder direkt nach dem Sport, sondern immer so gegen 4 Uhr - dann wache ich auf vor Übelkeit. Sofern ich es schaffe, wieder einzuschlafen, ist am nächsten morgen alles wieder okay. Jetzt frage ich mich natürlich, ob das vom Training kommt, ABER: - ich spiele wie gesagt seit 6 Jahren Fußball, das Training und die Anstrengung sind nicht stärker geworden und es ist auch nicht so, dass ich eine größere Pause gehabt hätte - ich bin eigentlich ziemlich fit und finde auch nicht, dass ich mich im Training überanstrenge - komisch wie gesagt auch, dass es immer in einer bestimmten Nacht auftritt. Kann da ein Sportmediziner überhaupt helfen, oder muss ich nach anderen Gründen suchen? Das ist bisher in letzter Saison und dieser Vorbereitung insgesamt vielleicht 5x vorgekommen, also auch kein Dauerzustand. Schwanger bin ich nicht und mit anderen "Frauen-Dingen" hat es auch nichts zu tun. ;-)

...zur Frage

Wie Spiele ich am besten 6 gegen 6

Hallo, was ist eurer Meinung nach die beste taktik für ein Spiel mit 6 Feldspielern? ich denke das ihr mir bestimmt helfen könnt. mfg Michi

...zur Frage

Ganzkörpertraining zu anstregend?

Hallo Ich trainiere seit nem knappen viertel Jahr ein Ganzkörpertraining(15-16 Übungen, 1:30Stunden) jedoch bemrke ich seit einiger Zeit und bei jedem Training starke Übelkeit, Schwindel und Müdigkeit. Ich bemerke keinerlei Symptome von Übertraining und mache denke ich noch genügend Fortschritte. Jedoch macht das Training wegen der o.g. Symptome echt keinen SPass mehr. Eine Zeit nach dem Training verschwinden die Probleme wieder. Meine Frage daher: Sollte ich splitten? und wenn ja welche Art von Split: 3er, also weiterhin 3 Einheiten pro Woche( neben Kardio) oder 2er Split mit 4 Einheiten pro Woche? Danke für eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?