Unterschiedliche Pulsfrequenzen bei gleicher Leistung - was hat das zu bedeuten?

2 Antworten

Hallo angelazwei, pooky hat wie immer alles gesagt. Was ich doch noch anfügen möchte ist, dass man definitiv diese Leistungsschwankungen hat, diese werden auch immer Begleiter sein. Wichtig ist es, dass man diese akzeptiert und sich adäquat belastet. Es gibt Sportler, die haben damit mehr zu kämpfen, andere weniger. Im Ausdauersport sind diese Schwankungen sicher noch weniger dramatisch als z.B. im Ballsport oder bei den Rückschlagspielen, wo koordinative Aspekte einen großen Einfluss haben.

Das ist halt die Technik die mittlerweile in der Lage ist alles zu überwachen und oftmas auch verunsichert. Generell sollte vom Arzt abgeklärt sein, ob Herz-Kreislauftechnisch alles i.O. ist. Eine regelmäßige Untersuchung beim Arzt halte ich hier für einen Sportler als sinnvoll und wichtig. Darüber hinaus hat Pooky die wesentlichen Faktoren zum Tragen gebracht. Der menschliche Organismus unterliegt so einigen Schwankungen die von vielen Faktoren abhängig sind. Wenn du zb. jeden Tag 3 Liter Flüssigkit trinkst, dann gehst du täglich auch nicht immer gleichmäßig oft auf die Toilette um Flüssigkeit auszuscheiden. Wenn dein Puls hier also nicht astronomische Werte erreicht die ebdenklich wären, dann denke ich sind die Toleranzen ganz normal. Ein Belastungs EKG beim Arzt kann dir hier aber auch mehr Sicherheiten/Auskünfte geben.

Was möchtest Du wissen?