unterm Grundumsatz liegen gefährlich? ??

2 Antworten

Nee, das ist nicht gefährlich.....

Erstens stimmen diese Rechnungen sowieso nie ganz, weil sie den individuellen Stoffwechsel nicht berücksichtigen und zweitens hat das mit Unterernährung nix zu tun, solange Du was futterst, wenn Du Hunger hast.....

Im Grunde liegt jeder Leistungssportler ständig unter seinem Umsatz - der Körper stellt sich aber darauf ein und arbeitet ökonomischer, das ist überhaupt kein Problem.

Und wie ist die Frage zum zweiten Punkt? Wahrscheinlich wieder ob das dem Wachstum schadet, oder? Nein, tuts nicht....

Machste gut so alles.

Meinte mit 2tem punkt eigentlich : so, das ist mein Training. Wie viele kalorien verbrauch ich dabei? Oder wie viele kalorien brauche ich mehr?????????? Also wis ist UNGEFÄHR mein grundumsatz und gesamtumsatz

Zu viel gegessen :( macht das was?

Hallo Leute. Ich hatte mir vorgenommen 1700 kalorien am Tag zu essen ( sollte eigentlich 1900 Kalorien essen will aber abnehmen und Muskeln aufbauen ). Naja heute habe ich 2000kcal gegessen :( 
ABER was mich etwas beruhigt ist dass ich laut meinem iPhone 900kcal beim Gehen verbraucht habe. Heißt das dass ich sozusagen heute nur 1100kcal gegessen habe ?! Aber das liegt unter dem grundumsatz ( liegt bei mir bei 1400kcal ). Heißt das dass ich unter meinem grundumsatz Kalorien gegessen habe? 
Zweite Frage ist wie das mit dem Jo-Jo Effekt ist. Habe ja theoretisch mehr als 1400kcal heute gegessen aber praktisch ja 1100kcal gegessen. Was ist wenn ich in den nächsten Wochen sagen wir mal jeden Tag 1700kcal esse aber am selben Tag 400kcal verbrauche also somit nur 1300kcal zu mir genommen habe kommt dann der Jo-Jo Effekt. 
Vorallem wie wird man den wieder los ? Da sinkt ja sozusagen der grundumsatz auf sagen wir mal vom 1400 Kalorien auf 1000 Kalorien. Ist das dann für immer so oder nicht ? 
Ich hoff ihr versteht das alles ;) 
Danke für hilfreiche Antworten.  

...zur Frage

Frage zum Abnehmen mit Sport und dem Kalorienverbrauch

Hallo, ich möchte gerne ein wenig abnehmen und stelle schon seit Längerem meine Ernährung um. Ich habe laut Internetrechner ungefähr einen Grundumsatz von 1800 kcal (178cm, 78kg, weiblich). Nun soll man ja nicht mehr als 500kcal pro Tag weniger essen, um gesund abzunehmen. Wenn ich nun noch Sport mache, muss ich dann die beim Sport verbrauchten Kilokalorien auch noch durch Essen wieder aufnehmen, oder muss ich diese nicht in meine Berechnung einbinden? Mit den 1300kcal, die ich esse, müsste doch der Grundbedarf für meine Organe etc. gedeckt sein, oder? Ich trainiere richtig im Verein ca. 3h pro Tag, bin jetzt auch nicht dick, sondern eher muskulös, jedoch möchte ich noch ein wenig Fett abbauen. Ansonsten bewege ich mich kaum, da ich für die Uni lernen muss. Viele Grüße und danke schonmal für die Infos!

...zur Frage

Abnehmen + Muskelaufbau? Kohlenhydrate oder Kcal? Oder einfach eiweißreich?

Sooo jetzt hol ich mir doch mal tipps zum Abnehmen von euch :) ich hab hier schon andere ähnliche fragen angeschaut, bloss war da leider nie wirklich antworten auf meine frage ....

Ich hab in letzter zeit des öfteren gelesen das es bei abnehmen nich auf die Kohlenhydrate ankommt sonder auf die menge der Kcal, also hab ich mehrere kcal verbrauchs rechner im inet aufgesucht und bei meinem gewicht kammen dann meist die selben werte raus min. kcal verbrauch 1000-1400 kcal max. kcal verbrauch 2500-3000 kcal so da auch meine frage !

  1. frage : ist das wirklich sinnvoll ? sollte ich abends wirklich auf kohlenhydrate verzichten ? komplett low carb schaff ich nicht ..... da bekomme ich heisshunger auf nudeln und co..... auch heisshunger attacken sind bei mir ein problem ..... ich futtern da immer ne fertig semmel oder sonstiges

  2. frage : Ich versuch relativ viel salat zu essen..... bekomm da auch immer wieder hunger ...... sollte ich einfach durchhalten oder is salat eher weniger als hauptmahlzeit gedacht ? Wie sieht es mit bohnen oder meis in salaten aus, falls ich auf KH achten sollte ?

  3. frage . Schlechte KH ist ja vorallem Zucker !!! aber wie sieht es mit fruchtzucker aus ? ist obst essen ok ? bzw smoothies ? ich mach mir immer einen mit ein paar beeren , eine banane und ein grossen schluck 100% orangen saft, mehr nicht .... ist das ok oder sollte ich bei fruchtzucker auch vorsichtig sein ?

  4. frage : ich esse in sachen nudeln hauotsaechlich vollkorn aber wie sieht es bei reis aus ? sollte ich da auch vollkorn reis essen oder tuts da auch der normale beutel reis ? da hab ich halt viel unterschiedliches gehoert :/

  5. frage : da ich 100kg wiege und mann ja ca pro kg körpergewicht 2g eiweiß zu sich nehmen soll, ist meine frage wie ich das schaffen soll am tag 200 g eiweiss zu mir zu nehmen ??? ich schaff das nich wegen den gesamt kcal die ich nehmen darf ..... aber auch da hab ich mal gelesen das ich da sowieso mehr essen sollte wenn ich am muskeln aufbauen bin ...... ich wuerde zwar erstmal zunehmen aber nach einer gewissen zeit wuerde ich dann durch die richtige ernährung und den verbrauch fuer aufbau sogar abnehmen , stimmt das ?

  6. frage (gehoert eig noch zu 5.) : was ist gut für ne eiweiss reiche ernährung ? ich weiss halt die grundlegenden dinge wie puten/huehnerfleisch, quark usw aber was noch ? eier sind zwar auch gut aber haben viel fett oder ? das selbe gilt ja auch fuer joghurt und käse oder ? ich ess gerne mal mozarella, ist das ok ?

ich bedanke mich jetzt schon mal für den fall das ihr wieder so hilfsbereit seit wie letztes mal :D und bitte wieder nich so auf schreibfehler achten , danke :)

...zur Frage

Muskeln aufbauen bei 2000kcal pro Tag und viel Eiweiß?

Hallo,

ich wollte mal Fragen ob ich Muskeln aufbauen kann (egal ob es schnell oder langsam geht) wenn ich am Tag um die 2000kcal esse. Meine Daten: 16 Jahre 185cm groß und 80 kg schwer Ich habe einen Kcal. Verbrauch von ca. 3000 kcal esse aber am Tag nur 2000 kcal. Ich achte darauf, dass ich 160 Gramm Eiweiß zu mir nehme (Körpergewicht mal 2 in Gramm). Und an Kohlenhydrathen nehme ich am Tag um die 250 Gramm zu mir und an Fette um die 35 Gramm. Mein Ziel: Am Bauch Fett verlieren damit das Sixpack zum Vorschein kommt und gleichzeitig Muskeln am ganzen Körper aufbauen wie Arme und Rücken zum Beispiel. Ich gehe meistens morgens 2 Stunden nach dem Eiweiß und Kohlenhydrath reichen Essen trainieren, da ich durch die Kohlenhydrathe und die Fette Energie habe. Zurück zu meiner Frage: Werde ich so Miskeln aufbauen?

...zur Frage

Veränderung des Grundumsatzes? Ernährung? Refeed-Day?

Hallo liebe User,

ich habe in den letzten 3 Jahren 38 Kilo abgenommen durch Sport (Ausdauer- und Krafttraining), sowie durch eine Ernährungsumstellung (zunächst LowCarb, danach ketogen). Ich möchte die Muskeln noch ein bisschen wachsen lassen und Körperfett + Gewicht reduzieren (1,67 m, ca. 60 Kilo +- 2 kg).

Ich habe mich nun hier angemeldet, da ich einige Fragen habe und kompetente Antworten suche.

1) Ich führe ein Tagebuch bei FDDB seit mehr als 3 Jahren. Wie hat sich durch die Abnahme + deutlicher Muskelaufbau mein Grundumsatz/Gesamtumsatz verändert?? Mache 3x die Woche Ausdauer a 3-4 Std und 2x die Woche Krafttraining a 1-2 Stunden. Wie sollte ich das da umstellen?

2) Mein Körper hat sich an die sportliche Belastung gewöhnt, lt. Pulsuhr verbrenne ich bei z.B. Les Milles Bodyattack nicht mehr 500 kcal die Stunde, sondern nur noch 380-400 kcal bei niedrigerer Herzfrequenz. Also wird es schwieriger Körperfett zu reduzieren und abzunehmen?? Muss ich mehr Sport machen?

3) Ernährungsfrage: Ich esse am Tag 20 - max. 60 Gramm Kohlenhydrate am Tag und versuche aufgrund meines Körperfettreduktionsbestrebens nur meinen Grundumsatz (Angabe war früher 1500 kcal, an die ich mich noch immer halte / deswegen auch Frage 1) bzw. etwas darüber zu essen. Nach dem Sport habe ich aber unglaublich Lust auf z.B. Paprika, oder Ananas, aber habe es mir immer wegen der ketogenen Ernährung versagt. Welche Konsequenzen hätten z.B. 500 Gramm Paprika am Abend? Wäre es in Ordnung am Morgen Mango, Ananas & Co. nach Lust und Hunger zu essen?? Denn das würde ja die KH-Zahl deutlich sprengen. An meinen Armen sieht man deutlich "Mini-Muskeln", würde die KH-Zahl nicht den Fortschritt des Muskelaufbaus behindern?

4) Ist ein Refeed-Day wirklich sinnvoll? Also ich esse etwas mehr als meinen Grundumsatz auf ketogene Art und Weise, auch an Sporttagen.** Sollte ich an einem Tag Kohlenhydrate satt zuführen? Oder ist das Schwachsinn, da es nur die Defizite der Woche durch Ernährung + Sport zunichte machen würde?** Ich denke da an die Theorie Blutzuckerspiegel, dass ein Überschuss an Zucker als Fett eingelagert wird.

Ich wäre euch wirklich sehr dankbar für kompetente Auskünfte. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?