Unterarmschmerzen bei Scott-Curls?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hat es sich mittlerweile gebessert?

Du sagst nicht, wo der Schmerz genau auftritt. Es gibt eine häufige Ursache für Unterarmschmerzen beim Curlen, das wäre der sog. Golferellenbogen. Wenn du den Arm 90Grad anwinkelst und die Handinnenfläche dabei zu dir zeigt (also wie beim Bizepscurl), dann entspringt der Schmerz fast direkt am Ellenbogengelenk auf der Innenseite des Unterarms. Genauer: an der Stelle, wo du bei angespannter Muskulatur die Sehnen fühlen kannst. Wenn du in dieses Gebiet hineindrückst und der Schmerz sich dadurch auch ohne Muskelanspannung provozieren lässt, wäre das noch ein Hinweis darauf. Der Schmerz, der gelenknah am stärksten ist, kann der Länge des Unterarmes nach bis in die Mitte einstrahlen.

Ist der Schmerz nicht in der Nähe der Gelenke, sondern nur in der Mitte des Unterarms, würde ich eher auf eine Muskelverletzung (Zerrung?) tippen.

Ist der Schmerz eher am Handgelenk würde ich auf eine gerade Stellung des Handgelenks achten. Gerade beim Scott-Curlen oder LH-Curlen hat das Handgelenk an der Stange oft nicht genug Bewegungsfreiheit, um eine natürliche Stellung beizubehalten. In dem Fall kann es helfen, das Training an LH auszusetzen und an KH zu trainieren.

Ehm, ja tut mir leid, hast Recht, das war eine ungenaue Beschreibung.
Die Situation ist gerade die: Ich hab angefangen mein Handgelenk vor den Bizepscurls zu dehnen. Im linken Handgelenk hab ich keinerlei Schmerzen mehr, im rechten Handgelenk jetzt aber leider trotzdem. Auch hat es wirklich was gebracht, die Haltung zu korrigieren. Ich achte jetzt jedes mal auf die Haltung der Stange, ein Großteil des Schmerzes rührte aus der falschen Haltung hatte ich den Eindruck.
Ich versteh jetzt aber nicht, warum ich nur noch Schmerzen im rechten Handgelenk hab. Mir ist dann aber eingefallen, dass ich mal von der Negativ-Bank aus eine 12KG Hantel aufheben wollte. Ich sitz also auf der höher gelegenen Negativbank mit meiner etwas kleinen Körpergröße und hab es dann geschafft, die Hantel mit 3 Fingern zu umschließen. Dann ist mir die Hantel aber etwas abgerutscht und es hat kurz gezogen. Ich weiß aber nicht, ob das nach den Schmerzen im Handgelenk war oder schon davor. Von daher weiß ich nicht, ob das die Ursache für die Schmerzen im rechten Handgelenk sind. Oder ob diese einfach durch Überlastung aufgetreten sind.

0
@DieseBrust43

entweder kommt der Schmerz am rechten Handgelenk von dem Abrutschen der Finger an der Hantel oder es heilt eben einfach unterschiedlich schnell auf der rechten und linken Seite aus. Dafür kann es viele Ursachen geben. Solange es besser wird, braucht man sich i.d.R. keine Sorgen bei sowas zu machen. Es dauert nur eben. Wenn die Sehnen gereizt sind, dauert das um einiges länger als wenn die Muskeln gereizt/verletzt sind. Das kann durchaus Monate dauern. Wichtig ist also, sowas zu vermeiden und immer vorsichtig mit den Gewichten umzugehen. Keine schnellen Steigerungen und immer einen sicheren Griff und das bei korrekter Technik. Dehnen bitte nicht vor den Übungen. Vor den Übungen aber unbedingt warm machen (also viele sehr leichte Bewegungen ausführen).

1
@nafetsbln

Bei mir war auch die Flexibilität der rechten Hand etwas eingeschränkt, heißt, sie hat sich etwas langsamer und nur mit mehr Mühe gedreht als die Linke Hand. Aber jetzt hat sich das enorm gebessert, die Drehbewegung meiner rechten Hand vollzieht sich jetzt fast wieder genauso so schnell und auch ohne Schmerzen. Die Drehebewegung tat auch nämlich weh bei mir ganz am Ende. Ich glaub, das legt sich von alleine, der Arzt hat nur gemeckert, als er hörte, dass es von (Kraft)sport kam. Davor war er richtig nett.

0

Ich kenne mich nicht ganz so gut aus, aber meine Frage wäre ob du die Handgelenke dabei beugst/überstreckst und/oder zur Seite beugst? Ich kann mir vorstellen, dass durch die unnatürliche Haltung deine Unterarme überlastet werden. Wenn du deine Arme angewinkelt vor deinen Körper hältst, die Unterarme nach zeigen und eine Faust ballst ohne dein Handgelenk zu beugen/überstrecken, so sollte das auch mit der SZ-Stange aussehen. Am besten mal ohne Gewichte greifen und probieren.

Bei Kurzhanteln hast du den Vorteil, dass du nicht von der Stange vorgegeben bekommst wie du greifst und sich die Handgelenke was die seitliche Beugung betrifft in natürlicher Haltung befinden.

Das wäre meine Idee, aber da meldet sich bestimmt noch ein Profi dazu :) Du kannst dir auch zusätzlich mal die Armworkout Videos von Tobias Rothe anschauen. Ich finde er erklärt das immer sehr gut und sehr ausführlich.

Was möchtest Du wissen?