Uni-Sporteignungsprüfung. Frage zum Trainingsplan

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Letztendlich solltest Du primär die Schwächen trainieren, wenn das der Fall ist, ist es die Schwimmerei und womöglich das Turnen. Du schreibst nicht, was Du eigntlich bringen sollst? Ich habe das auch lange hinter mir, aber dazu hatte ich klare Vorgaben. Schwimmen war ich gut, mußte ich wenig tun, nur Erhalten. Turnen war nicht ok, da habe ich am meisten investiert. u.s.w. Wenn Du an einem Tag Sprinttraining machst, solltest Du vorher nicht schwimmen, außer Du hast das Sprinttraining nicht nötig. Zu wissen wäre folgendes; Was ist gefordert und was kannst Du? Das weißt Du wohl selbst.

Ich muss alles noch können, ich kann praktisch noch gar nichts. Aber es geht in allem voran. Deswegen würde ich ungern auf etwas davon verzichten.

https://www.dshs-koeln.de/wps/portal/de/home/studies/Studieneinstieg/Sporteignungspruefung/Anforderungen?WCMGLOBALCONTEXT=/wps/wcm/connect/de/home/studies/Studieneinstieg/Sporteignungspruefung/Anforderungen

Das sind die Anforderungen. Aber sonst ist der Trainingsplan im Grunde okay? Ich halte das persönlich ja relativ gut durch, frage mich nur, ob das nicht ein bisschen zuviel ist.

Aber danke dir für die schnelle ANtwort :)

0

Was möchtest Du wissen?