Und täglich grüßt die Schulter...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie soll man das von hier aus beurteilen können? Da können vielfältige auslösende Faktoren in Frage kommen: irgendeine einmalig stattgefundene Fehlbelastung mit unerkanntem bleibendem Schaden, Dauer-Fehlhaltung, angeborene Fehlstellung, Entwicklungsstörungen .... Die direkten Folgen können ebenso vielfältig sein: Knorpelschäden, chronische Entzündungen, Verkalkung der Gewebeansatzstellen, Verengung der Gelenkspalten, Zerschleiß der über das Schultergelenk laufenden Sehnen, insbesondere der Rotatorenmanschette, aber auch der langen Bizepssehne .......

Was bei dir zutrifft, steht in den Sternen, hängt aber auch vom Alter ab. Was du dagegen tun kannst, wird allein dadurch bestimmt, welche Ursachen und Folgeschäden (s.o.) zutreffen. Das kann nur ein Facharzt entscheiden. Wenn der Leidensdruck groß genug wird, wirst du ohnehin automatisch dort landen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann an unsauberer Ausführung liegen oder/und an zu hohen Belastungen. Ruhe würde ich vorschlagen und Belastungen minimieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trainiere mit Kurzhanteln und Kettlebells.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?