Umlernen von Links- auf Rechthandbogen

1 Antwort

Hey robin, ich fänd es persönlich ein wenig unangenehm meine Schusshand zu wechseln. Natürlich geht es und je nach Veranlagung ( du sagst du kannst schon einiges ?) geht es eben schneller oder langsamer, aber ich finde es eigentlich schade sowas aufzugeben nur wegen der Bogenproblematik. Natürlich sind gebrauchte Linkshandbogen eher selten, aber vielleicht wartest du ein wenig bzw. schaust dich mal im Netz um. Mittlerweile gibt es gute Linkshandbögen zum fairen Preis. LG andré

Achillessehnenreizung und Dehnen

Ich habe eine Achillessehnenreizung (noch keine Entzündung); Hab vom Arzt Pillen und Creme bekommen. Habe den Arzt auch gefragt ob ich die Achillessehne dehnen soll, jetzt, während der Reizung; er konnte mir leider keine klare Antwort geben. Weiss jemand aus Erfahrung ob das Dehnen helfen kann bei einer solchen Reizung, oder ist das eher kontra-produktiv?

...zur Frage

Recurvebogen Turnier

Hallo,

Ich habe ein Bogen-schützen Turnier Video gesehen, die Profis dort haben auf 90 meter Distanz 8, 9 und sogar 10 getroffen. Wie ist so was möglich? Muss man dafür eingeborenes Talent haben? Oder reicht nur hartes Training?

Sagen wir mal wen ich heute anfange mit bogenschießen und trainieren 3 Stunden am Tag 6 Tage die Woche. Wie fiel Monate zeit brauche ich dann um annähernd so zu treffen?

...zur Frage

Pfeilsuche mit UV-Licht?

Hallo. Hab gehört, daß ich meine "eingegrabenen" Pfeile mit Neonfedern eventuell mit UV-Licht-Taschenlampe, wie sie beim Geocaching verwendet werden, leichter wiederfinden könnte. Wer hat Erfahrungen damit, vor allem, welche UV-Licht Stärke effektiv ist.?? Gruß Herta

...zur Frage

Wie behandelt man einen neuen Langbogen?

Hallo!

Ich habe mir einen 50lbs Langbogen (modern) organisiert und habe festgestellt, dass das Spannen extrem schwer ist. Da ich schon mit 50lbs Langbögen geschossen habe weis ich, dass dieser Bogen weitaus stärker ist. Wird das noch? Sollte ich den Bogen einige Zeit gespannt lassen oder mache ich diesen damit kaputt? Ich habe auch festgestellt, dass die Sehne wohl noch zu lang ist. Der Abstand von Sehne zu Griff ist eigentlich zu gering. Wenn ich den gespannten Bogen in die Gegenrichtung drücke (praktisch ohne gewalt), dann dehnt sich die neue Sehne so weit, dass der Bogen fast wieder gerade ist. Ein erster Trockenschuss (ohne Pfeil) hat mir einen recht stattlichen roten Striemen an der Daumenwurzel eingebracht und mein Zeigefinger war eine viertel Stunde taub.

Hat noch wer Tipps, was ich bei einem ganz neuen Bogen machen sollte, damit ich diesen bald richtig verwenden kann?

Viele Grüße

Manfred

...zur Frage

Wie ermittle ich die richtige Pfeillänge beim bogenschießen

Die Frage ist, wie kann ich die Pfeillänge für mich ohne große wissenschaftliche berechnungen ermitten, damit ich mir auch mal gebrauchte Pfeile kaufen kann, die es in der Regel fürs Training alle mal tun. Gruß Achim

...zur Frage

Wie bekomme ich eine lockere Haltung beim Bogenschießen?

Wenn ich besonders viel trainiere, vor Turnieren, dann kann ich Abends kaum noch den rechten Arm hochheben. Am Turniertag ist natürlich meist alles gelaufen. Wie kann ich hier im Schulterbereich lockerer werden? Kennt jemand einen Trick?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?