Umgeknickt was soll ich machen?

3 Antworten

zumindest wenn es die gleiche Stelle war wie vor 3 Monaten, würde ich auf jeden Fall zum Arzt gehen. (Was auch einen Arztbesuch nicht ausschließen soll, falls es der andere Fuß war.) Falls Bänder ge- oder überdehnt wurden, muss das sehr gut wieder ausheilen, sonst entwickelt sich eine Instabilität und Umknicken kann erneut und immer heftiger auftreten. Auf jeden Fall solltest du zukünftig ein spezielles Training durchführen, um die Wahrscheinlichkeit eines neuerlichen Umknickens zu reduzieren. Sicher bist du im Verein und die sollten dich da beraten können. Ich denke da an sog. propriozeptives Training verbunden mit angemessenem Krafttraining. Vielleicht hat der Verein auch einen Physiotherapeuten oder kann eine Empfehlung aussprechen.

Du hattest am Morgen schon ein Training (wie du in einer anderen Frage gesagt hast) und abends dann den Wettkampf. Das halte ich für zu viel. Denn ganz wichtig ist es, nie mit erschöpften Muskeln und/oder unkonzentriert Leistungen zu bringen. Im Wettkampf müssen die Muskeln maximal erholt und du musst maximal konzentriert sein. Das geht nicht, wenn wenige Stunden vorher trainiert wurde. Leichtes Aufwärmen muss hingegen sein.

Jetzt machst du das, was riesenwildschaf gesagt hat nach der PECH-Regel. Also: Pause (ruhigstellen), Eis (kühlen), Kompressen (leichte Druckbandage), Hochlegen

Danke für die Hilfe.

Morgen werde ich zum Arzt gehen.

Meine Trainerin hat gesagt ich soll wenn es wieder besser wird am Mittwoch zum Training kommen.

ich hoffe dass es meinem Fuß besser gehen wird da ich am 28.02 nach Oberstdorf zum DEU-Pokal fahre.

0

Kommt auf die Schmerzen an. Ruhig stellen und immer wieder kühlen. Also die klassische PECH-Regel. Wenn es extrem weh tut und es am Montag nicht besser ist solltest du wohl zum Arzt.

Pause machen und dann in Zukunft ohne Tape trainieren. Lieber ne Zeit Sensomotorik trainieren...

Was möchtest Du wissen?