Umfrage: Was denkt Ihr sind die Motive für Doping?

Das Ergebnis basiert auf 21 Abstimmungen

Erfolgsdruck durch Team-Mannschaftsleitung 42%
Anderes... 28%
"Weil es Jeder macht" 19%
Persönlicher Erfolgswille 9%
Erfolsdruck durch Sponsoren 0%

6 Antworten

Erfolgsdruck durch Team-Mannschaftsleitung

Ich glaube es liegt haupsächlich an dem Team, die Druck auf die Radfahrer ausüben, und wen einer erwischt wird tun sie so als würden sie davon nichts wissen und aufgrund der Öffentlichkeit müssen sie logischerweise auch feuern.( T-Mobile) Allerdings liegt es meiner Meinung nach nicht nur am Team, sondern auch an dem " weil es jeder macht"-Gedanken, denn nur wenn man dopt hat man auch die Chance vorne mitzufahren, es ist traurig das es so ist , aber es ist nunmal so und aufgrund flächendeckendem Doping ist es auch irgendwie wieder "gerecht".

Anderes...

Ich glaube es ist eine Mischung aus allem. Letztendlich ist einfach zu viel Geld im Spiel, so dass die Sportler alles dafür in Kauf nehmen, und sogar ihre Gesundheit, aber auch ihre Ehre dafür Riskieren.

ich würde zwischen mehreren motiven wählen! meiner meinung nach ist es ganz klar die Kommerzialisierung des Sports. der sport ist die existenz der sportler.wer nicht gewinnt oder vorne mit dabei ist kriegt kein preisgeld,empfiehlt sich nicht für sponsoren etc. außerdem ist es definitiv auch so dass im spitzensport sich die mentalität eingbürgert hat "alle machen das".der sport wäre mindestens genauso spannend würde keiner dopen.da es aber immer welche gibt,stehen die anderen praktisch unter zugzwang. so ist es z.b. sehr merkwürdig,dass ein sportler der angeblich NICHT gedopt ist 6 jahre lang die tour de france dominiert obwohl sich später rausstellt,dass etliche bis oben hin mit epo waren! wer sich mit der wirkung von doping auskennt oder mal beschhäftigt,wird schnell feststellen,dass egal wie talentiert oder hart man trainiert NIE an einen sportler rankommt,der nur halb so talentiert ist,nur die hälfte trainiert und sich doppelt so schlecht ernährt. meiner meinung nach wird im spitzensport,vorallem leichtathletik und sportarten wo es nur auf die schnelligkeit bzw ausdauer ankommt generell gedopt. bei sportarten wie fußball oder handball etc ist dies schwieriger weil man ja noch weitere fähigkeiten brauch (technik,übersicht,...).

Kann man die Leistung durch die Einnahme von Insulin steigern?

Leider weiß ich nicht ob das als Doping gilt oder nicht, also bitte keine verurteilenden, sondern sachliche Antworten!
Falls es als Doping gilt, geht es mir nicht darum selbst zu dopen, sondern nur mein Wissen zu erweitern.
Insulin ist ja u.A. dafür verantwortlich den mit der Nahrung aufgenommenen Zucker ins Blut und damit zu den Muskeln zu bringen. Wenn man also mehr Insulin im Blut hat, kann man auch mehr Zucker essen welcher dann in die Muskeln aufgenommen werden kann und zu mehr Leistung führt!
Soweit die Theorie, weiß jemand ob das in der Praxis auch funktioniert? Wird das praktiziert?

...zur Frage

Was ist eurer Meinung nach der adrenalinreichste Sport?

Bei welcher Sportart schüttet man also am meisten Adrenalin aus? Was denkt ihr?

...zur Frage

Gibt es Doping auch im Klettersport?

Mittlerweile ziehen sich Dopingskandale ja durch viele Sportarten. Denkt ihr, auch der Klettersport ist davon betrfoffen? GAb es da schonmal einen Vorfall?

...zur Frage

Wird ein Rucksack mit Gewichten mir beim Sprinttraining helfen?

Ich überlege einen Rucksack mit Gewicht zu füllen und mit diesem zu sprinten. Denkt ihr das bringt was?

...zur Frage

Umfrage: Sollen junge Pferde aufs Bundeschampionat gehen?

Meiner Ansicht nach sollte man es nicht tun, ich habe aber in letzter Zeit schon öfters gehört dass es gemacht wird!
Wie denkt Ihr darüber?

...zur Frage

Umfrage: Wie wichtig sind Vertrauensspiele im Kindes-Jugendalter?

Es gibt sicherlich unterschiede zwischen den einzelnen Sportarten, aber mal generell so die Frage wie wichtig Vertrauensspiele bei Kindern und Jugendlichen sind.
Wie denkt Ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?