Übungen mit Standboxball

1 Antwort

Hallo Robben,

im Gegensatz zu einem Boxsack “wehrt sich” so ein Standboxball, denn wenn Du nicht schnell genug bist, kriegst Du “einen gezimmert”. Das bedeutet, dass durch das Training mit dem Standboxball nicht nur Deine Schlagkraft trainiert wird, sondern vor allen Dingen auch Dein Reaktions- und Koordinationsvermögen.

Du kannst die verschiedenen Schläge wie Jab, Punch, Hook, Uppercut, Cross trainieren, einschließlich Backhands (Schläge mit der Rückhand) und sämtliche Ellenbogenschläge. Hinzu kommen noch die ganzen Tritte wie Front-, Side-, Back- und Roundhousekick. Und da so ein Standboxball in der Regel höhenverstellbar ist, kannst Du das alles auch noch mit verschiedenen Aufprallwinkeln trainieren.

Gruß Blue

danke hast mir sehr geholfen

0

Was möchtest Du wissen?