Übergewichtiger Sport-Wiedereinsteiger: Wieviel Jogging ist am Anfang gesund?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo pumuckel, prima, dass du wieder "im Geschäft" bist. Ich würde dir auf jeden Fall raten, dich vorher einmal sportmedizinisch checken zu lassen und mit einem Belastungstest deine aktuelle Ausdauerleistungsfähigkeit zu bestimmen. Denn nur so kannst du die momentan beste Belastungsgröße für dich bestimmen.

Hallo,ein Belastungstest bringt jetzt gar nichts außer der Erkenntnis, dass du nicht belastbar bist.Ein kostenloser Gesundheits-Checkup ist ab 35Jahren sinnvoll,Termin zur morgendlichen Blutabnahme machen,Daten des Check-Ups kann man gut später nach dem ersten Trainingsjahr vergleichen(gut wären auch Ruhepuls/Fettanteil/Muskelanteil Messung um zu sehen wie dein Körper sich verändert hat).Vorm Laufen, gerade als schwerer Läufer, Laufbandanalyse machen(Bunert,Runnerspoint etc.)die dich dein Umknicken sehen läßt,beim Laufen erst warmlaufen, dann dehnen(Achillessehne)dann kleine Strecken locker laufen und zwar im Erzähltempo,läufst du alleine im Wohlfühltempo,wenn du nicht mehr kannst machst du schnelle Gehpausen bis ca.4min.Anfängerlaufen kann bei zweimal die Woche 20min.Laufzeit anfangen!Viel Erfolg!

Vielen Dank für Eure Tipps. Ich werde langsam beginnen, und hoffe dass ich mich bald steigern kann.

0

Hallo pumuckel, sportmedizinisch checken lassen ist auf jeden Fall schon mal eine gute Idee, aber unbedingt notwendig glaub ich ist es nicht, am Anfang ist wichtig das du es auf nicht übertreibst, länger wie 30 min lockeres Laufen würd ich am Anfang auf keinen Fall machen....steigern(Geschwindigkeit und Dauer)kannst du dich immer noch Viel Spass

Was möchtest Du wissen?