Übergewichtig Muskelaufbau?

2 Antworten

Also ich vermute, dass du trotzdem Muckis aufbaust aber auch in dem Fall gleichzeitig Fett abbaust oder durch die Veränderung deiner Körperkomposition es sich evtl. vorteilhaft (um-)verteilt. Ansonsten, wenn dir das mit dem "Übergewicht" schnuppe ist, viel Eiweiß und viele Kohlenhydrate aus guten, "sauberen" Quellen. Z.B. Haferflocken, Kartoffeln, Reis + Fisch, Fleisch, Eier, Milch, fettarmer Käse, Whey, evtl. auch Hülsnefrüchte...


Wenn du trainierst und dabei die Belastungsintensität im Ausdauerbereich liegt, wenn du außerdem beim Training mehr Kalorien verbrauchst als du mit der Nahrung zuführst, nimmst du ab. D.h.: deine Fettreserven schwinden. Da du beim Training ja deine Muskeln gebrauchst, nehmen sie auch nicht ab. Das würde nur geschehen, wenn du dich über mehrere Wochen wenig oder gar nicht mehr bewegen würdest.

Wenn du Muskeln aufbauen willst, musst du sie intensiv beanspruchen, d.h., du musst sie mit etwa 70-80% ihrer Maximalkraft belasten. Diese Belastungsintensität tritt dann auf, wenn du ein Gewicht mit großer Anstrengung gerade 6 bis 8 mal hin und her bewegen kannst. Tust du das in der notwendigen Trainingsdichte und Trainingshäufigkeit, wird der Muskel durch Einlagerung zusätzlicher Fasern (besser: Myofilamente) in einigen Wochen und Monaten an Umfang zunehmen.



Ja das weis ich schon das ich über 70 Prozent Maximalkraft anwenden muss. DAS mache ich auch und wenn ich zu training bis zu training vergleiche schaffe ich jedes mal mehr bin von 6 Monaten bis jetzt von 3 auf 8kg mit Bizeps Curls gekommen. Dieses Abnehmproblem hab ich auch erst seit Paar Wochen und habe deswegen Angst gehabt Ich würde zu wenig essen. Den ich will noch mehr erreichen :D

0

"Gesunde" Snacks?

Ich habe zwar nicht mehr oft Hunger auf Süßigkeiten oder so und wenn doch dann schaffe ich es meistens den Heißhunger durch normales Essen oder Obst zu beseitigen.

Doch manchmal brauch ich einfach etwas Süßes oder etwas zu Knabbern (aber nur selten). Was gibt es für "gesunde" oder "sportliche" Snacks? Bezüglich gesund dachte ich z.B. an pikante Erdnüsse oder Pistazien wegen der ungesättigten Fettsäuren sowie dem Eiweiß. Wenn es um die Kalorien geht dachte ich eher an Eis (hat mich erstaunt wie "wenig" Kalorien das eigentlich sind) oder Haribo (hat im Vergleich zu Schokolade, Chips etc. "wenig" Kalorien).

Was denkt ihr, wären "gesunde" oder kalorienarme Snacks?

...zur Frage

Trainingsplan von Montag bis Donnerstag?

Hallo zusammen. Ich fsnge ab Montag wieder an zu trainieren und brauche Hilfe bei der Erstellubg eines Trainingsplan.

Ich bin 190cm groß, wiege 97kg und bin endomorph. Ich kann Montags bis Donnerstags in Fitnessstudio und Samstags höchstens Joggen.

Mein Ziel ist es abzunehmen und Muskeln aufzubauen. Wobei Abnehmen erst einmal Priorität hat.

Wäre super, wenn mir jemand einen Plan zusammenstellen könnte.

...zur Frage

Übergewicht / Training / Abnehmen / Muskeln?

Hallo !

Ich werde hier mal meine Geschichte erzählen und auf Sinvolle und Hilfreiche Antworten hoffen.

Vor 2 Jahren habe ich angefangen eine Diät zu machen. ( 145 Kg ,18 Jahre )

Das war meine Mentalische Grenze wo ich bemerkt habe da muss etwas getan werden !

Meine diät war : Frühstück 2-3 Roggenbrote geschnitten und frischkäse tomaten paprika ...

Mittag : huhn + reis oder kartoffeln und salat nebenbei auch noch gekochtes gemüse

Abend : meistens nichts ab und zu Joghurt ( bin immer um 20 , 21 Uhr müde geworden und habe geschlafen damit ich dann in der früh essen kann ) .

Dann mit täglichen spazieren gehen war ich dann bei meiner bestzeit bei 99 Kilogram ( nach 6-7 Monaten )

Das habe ich meistens gegessen nur irgendwann gingen mir die Rezepte aus.

Danach dachte ich mir bald hab ich mein ziel geschafft (85 kg) und wurde dann immer etwas fauler .

Dann hab ich fast alles wieder zugenommen :( !

Ich war wieder auf 135 Kg und diesmal ist es viel schlimmer denn früher hatte ich noch muskeln und durchs abnehmen und wieder zunehmen habe ich Muskeln auch verloren.

Heute bin ich 125 KG seit 3 monaten im Fitnessstudio und mache einen Ganzkörpertrainingsplan ( 2x Brust 2x Rücken 3x Beine 8-10 Sätze und 15-20 Min Fahrrad )

wenn ich noch fit bin ( was ich fast immer bin ) mache ich noch isolationsübungen

  • biceps - triceps

Seit ungefähr 2 Wochen ändert sich nichts am Gewicht und ich weiß nicht weiter.

Soll ich Krafttraining machen oder zuerst Ausdauertraining?

Helfen "booster" , " fatburner" "Protein Whey Shakes" ?

Hilft es mir im Übergewicht ( Frauenliegestütze , Situps , Kniebeugen zu machen ) ?

Was ist das beste was ich tun kann ?

Und bitte kommt nicht mit antworten wie " geh joggen geh schwimmen "

mfg

...zur Frage

Training über Mittag - vorher oder danach essen?

Hallo Zusammen Folgende Situation: Ich gehe über den Mittag ins Studio und betreibe intesives Krafttraining. Im Moment esse ich nach dem Training zu mittag. Was mir aber in letzter Zeit aufgefallen ist dass an Speck zunehme seit ich nach dem Training esse. Bin mir nicht sicher dass es an dieser Tatsache liegt. Nun was würdet ihr mir empfehlen? Vor dem Training oder danach essen?

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Wie sollte ein gesunder Ernaehrungsplan aussehen???

Ich will abnehmen..doch das geht ja nicht ohne einen gesunden Ernaehrungsplan.. Weiss einer oder kann mir einer tipps geben wie ich am tag essen sollte um gesund abzunehmen? So wie ich esse scheint es ja falsch zu sein.. Wie sollte ich essen in was für abstaenden und wie viel vorallem?? Ich bedanke mich bei euch im vorraus :))

...zur Frage

Ernährung - Hardgainer - Mahlzeiten

Hey bin 18 Jahre und mache seit 2 Jahren Krafttraining. Ich hab das Problem das es mir sehr schwer fällt zu zunehmen. Bringe zur Zeit ca 72kg auf die Wage bei etwa 1,86 cm. Würde gerne bissle zulegen. Muss nicht nur pure Muskelmasse sein. Ich habe eine Wage die auch den Körperfettanteil etc. bestimmt. Dieser liegt bei mir (der Wage nach) bei 5% (weiß nicht inwiefern die korrekt funktioniert also wie gut das System funktioniert etc) Muskelanteil liegt bei 46.3% und Körperwasseranteil bei etwa 70%. Was kann ich tun? Esse, bzw. in dem Maße ist fresse wahrscheinlich richtiger, den ganzen lieben langen Tag. Hab min 6 Mahlzeiten am Tag. Erreiche tagsüber auch meistens etwa ein Gewicht von 75 kg, aber nach dem Aufstehen liegt es dann wieder so bei 72kg.. Mach ich was falsch? Bzw was kann ich vllt ändern? Ich hätte jetzt gedacht vllt gerade was an meinem Frühstück. (Besteht aus Brot / Brötchen mit entsprechendem aufstrich) Danke schonmal im Vorraus Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?