Übergewichtig Muskelaufbau?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ich vermute, dass du trotzdem Muckis aufbaust aber auch in dem Fall gleichzeitig Fett abbaust oder durch die Veränderung deiner Körperkomposition es sich evtl. vorteilhaft (um-)verteilt. Ansonsten, wenn dir das mit dem "Übergewicht" schnuppe ist, viel Eiweiß und viele Kohlenhydrate aus guten, "sauberen" Quellen. Z.B. Haferflocken, Kartoffeln, Reis + Fisch, Fleisch, Eier, Milch, fettarmer Käse, Whey, evtl. auch Hülsnefrüchte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Wenn du trainierst und dabei die Belastungsintensität im Ausdauerbereich liegt, wenn du außerdem beim Training mehr Kalorien verbrauchst als du mit der Nahrung zuführst, nimmst du ab. D.h.: deine Fettreserven schwinden. Da du beim Training ja deine Muskeln gebrauchst, nehmen sie auch nicht ab. Das würde nur geschehen, wenn du dich über mehrere Wochen wenig oder gar nicht mehr bewegen würdest.

Wenn du Muskeln aufbauen willst, musst du sie intensiv beanspruchen, d.h., du musst sie mit etwa 70-80% ihrer Maximalkraft belasten. Diese Belastungsintensität tritt dann auf, wenn du ein Gewicht mit großer Anstrengung gerade 6 bis 8 mal hin und her bewegen kannst. Tust du das in der notwendigen Trainingsdichte und Trainingshäufigkeit, wird der Muskel durch Einlagerung zusätzlicher Fasern (besser: Myofilamente) in einigen Wochen und Monaten an Umfang zunehmen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mark1102 20.09.2016, 13:47

Ja das weis ich schon das ich über 70 Prozent Maximalkraft anwenden muss. DAS mache ich auch und wenn ich zu training bis zu training vergleiche schaffe ich jedes mal mehr bin von 6 Monaten bis jetzt von 3 auf 8kg mit Bizeps Curls gekommen. Dieses Abnehmproblem hab ich auch erst seit Paar Wochen und habe deswegen Angst gehabt Ich würde zu wenig essen. Den ich will noch mehr erreichen :D

0

Was möchtest Du wissen?