Übergewicht, Fettreduzierung und Muskelaufbau?

3 Antworten

Mithilfe deines Pulses kannst du Fett reduzieren und/oder in den Muskelaufbau gehen und trägst zu einer Ausdauersteigerung bei.

Dein Puls ist zwischen 99 und 118 in der Gesundheitszone, bis 138 in der Fettverbrennungszone, bis 158 in der anaeroben Zone, d.h.in diesem Pulsbereich werden Kohlenhydrate und Fette zur Energiegewinnung in den Muskelzellen verbrannt. 

Bis 177 kommst du dann in den Bereich zum Kraft- und Muskelmasseaufbau.

Jede Aktivität über einer halben Stunde in deiner Pulsfrequenz lässt die Pfunde purzeln bzw. die Muskeln wachsen.

Wie du in den Pulsbereich kommst, ist egal. Du kannst joggen, Fahrradfahrern, schwimmen oder auch freeathletics o.ä. machen.

Herzlichen Glückwunsch schon zu deinem Erfolg.

Körperfett reduzierst du über eine kalorienreduzierte kohlenhydratarme und organische Ernährung.

Mit deinen Spielzeuggewichten ist kein Muskelaufbau möglich. Wenn es dir ernst damit ist, ist ein Studiobesuch Pflicht!

Die richtige Ernährung und ein abwechslungsreiches Sportprogramm sind hilfreich. 

Ich würde dir empfehlen neben dem Fitnessstudio noch Outdoor-Sport zu betreiben, wie z. B. Inlineskating. Denn die frische Luft vitalisiert.  

Viele Grüße!

Habt ihr Erfolge durch Tabata bei der KFA - Reduzierung ?

Hallo Community

Ich bin neu hier und bin auf Sportlerfrage.net gestoßen weil ich mich über tabata usw informiert habe und mal Erfolgsgeschichten oder Misserfolgsgeschichten bei der Kfa - Reduzierung sehen/lesen wollte. Hier mal meine Story :

Ich versuch schon ewig meinen body "Ripped" zu bekommen. Krafttraining mach ich jezt wieder seit 3 monaten. 5 mal die Woche und ich habe einfach keine Erfolge, da komischerweise Krafttraining und Kalorienreduzierung bei mir kaum was bringt ... ich hab meine Kalorienzufuhr ne zeit auf 1400 kcal begrenzt und laut den ganzen Grundumsatzrechnern ( die angeblich mit kleinen Differenzen stimmen sollen) läge allein mein GU schon bei 1500. Da ich ja zusätzlich Krafttraining mache und auf dem Bau mit meinem Vater gearbeitet habe ... hätte mein Fett ja geradezu blitzartig verschwinden müssen

1kg Körperfett hat 7000 kcal ..GU 1500 + Training 200 + LU beim Arbeiten 400 macht 2100 kcal Also ein Defizit von 700 kcal am Tag .. somit müsste ich in 10 Tagen 1 ganzes Kilo Fett verloren haben ... gemerkt hab ich davon aber nix ...

Jezt möchte ich Tabata Einheiten in meinen Trainingsplan mit einbauen ... Soll ja den GU enorm ankurbeln und so weiter

also meine eigentlichen fragen sind :

  1. Hat jemand von euch gute oder schlechte Erfahrungen mit tabata was KFA - Reduzierung angeht gemacht ?
  2. Wieso ging meine obige Rechnung mal überhaupt nicht auf ?
    (Ich ernähre mich ziemlich eiweißhaltig, viel Ballaststoffe,weniger kh und wenig fett, seehr viel wasser versteht sich von selbst)

ich würde mich freuen wenn ich von der Communtiy bald Antworten erhalte

.... und danke fürs durchlesen ;)

...zur Frage

Abnehmen als Au Pair Hilfe

Hey Leute,

also ich bin zur Zeit Au Pair in Irland. Hab im letzten Jahr auf Grund von latenter Schildrüsenunterfunktion 45 kg zugenommen. Also ich war noch nie wirklich schlank aber das jetzt ist echt nicht mehr schön.

Ich bin 176cm groß und wiege zur Zeit 122 kg.

Meine Bitte an euch, wie fang ich am Besten mit joggen an? ich hab das noch nie gemacht und hab daher auch nicht so die ausdauer. Zudem geh ich ab nächster Woche zum Zumba.

Mein größtes Problem ist aber die Ernährung. Ich hab einfach nicht so den Plan, was ma n essen sollte und was nicht, klar kein fastfood und kein zucker aber sonst!?

Wäre super, wenn ihr mir da einfach mal n paar Tipps geben könntet :)

Danke!

...zur Frage

Brust abnehmen...helfen liegestütze? bzw brusttraining?

hallo war damals etwas dicker gewesen und habe sehr abgenommen nur nicht an der brust. meine brust ist etwas spitz und möchte sie gern etwas runder oder eher flacher.....hilft da liegestütze? habe vor auch butterfly übungen zu machen mit 2 kurzhanteln.....eventuell auch joggen um bisschen speck zu verlieren....habe mir das so gedacht 2 mal die woche brusttraining am tag 3 sätze liegestütze, 3 sätze butterfly mit kurzhanteln ( mit wenig gewichten) und 3 sätze kurzhantel drücken ( mit wenig gewichten) und noch 2 mal die woche 1 stunde joggen......kann ich so meine brust formen bzw straffen? möchte keine massive/muskolöse brust deswehen trainiere ich mit wenig gewichten und mehr wiederholungen......ist das inordnung? ( bauchtrainieren tuh ich auch aber hier geht es ja um die brust =) ) möchte kein muskelpaket werden deswegen braucht ihr mir nicht zu sagen dass ich mein ganzen körper trainieren soll will nur meine schlimmen stellen verbessern danke für alle ratschläge mfg bolo

...zur Frage

Verwirrt, ich möchte doch einfach nur abnehmen :(

Hallo liebe Community, ich bin verwirrt was das ganze Abnehmen betrifft. Ich gehe seit 3 Monaten regelmäßig zwei mal die Woche für eine Stunde ins Fitnesstudio und mache Krafttraining. Zur zeit habe ich Ferien weshalb ich die letzten 2 Wochen immer drei mal die Woche gegangen bin. Ich arbeite auf ein Sixpack hin, habe aber noch ein kleines bisschen Fett. Ich habe eine Woche lang eine Trennkost Diät gemacht (Ja ich weiß die Wirkung dieser Diät wurde wiederlegt), da man sich bei dieser gesund ernährt dachte ich trotzdem das ich 2 Kilo abnheme, Pustekuchen. Nun mächte ich eine Woche lang jeden Tag 1 Stunde joggen gehen und mich bloß von Obst und Gemüse ernähren. Ich würde aber komplett verwirrt. Da ich noch eine kleine Fettschicht über dem Bauch habe sieht man mein "Sixpack" noch nicht so,aber möchte das Fett unbedingt loswerden. Jetzt habe ich gelesen das wenn man eine Diät macht erst Muskelmasse und dann erst Fett verliert. Was soll ich jetzt machen? Ich möchte nicht meine hart erarbeiteten "Muskeln" verlieren, aber möchte trotzdem das fett weg kriegen. Was soll ich machen bitte helft mir.

Danke erstmal das du dir die Zeit genommen hast um meine ganze Frage durchzulesen ;)

Für eure Bemühungen dankend,

Valentin1648

...zur Frage

Joggen, Übergewicht & Knieschmerzen.

Hallo, ich bin 13 Jahre alt und mache seit mehreren Jahren Leichtathlethik . Vor ein paar Monaten (c.a 2) überredete ich meinen übergewichtigen Freund zum Joggen! ( Er ist 170cm groß und 74kg schwer) Anfangs schaffte er nur 200m, durch einen eisernen Willen und 3 mal Training in der Woche kann er nun auch schon 6km joggen.Sein Bauchumfang verringerte sich von 98 auf 86cm. Das Joggen bereitet ihm viel Spaß, jedoch klagt er seit einiger Zeit über Knieschmerzen nach dem Joggen, welche aber nur 1-2 Minuten anhalten. Nun ist meine Frage, wie kann ich diese Schmerzen vorbeugen? Und ist es sehr schädlich für ihn wenn er weiterhin joggt (ihm macht es wirklich Spaß!)? Vielen Dank ! (:

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?