Übergewicht / Muskelaufbau /Training / Ramadan?

Das Ergebnis basiert auf 0 Abstimmungen

Cardio und Muskeln 0%
Cardio 0%

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

da du fastest, wirst du in dieser Zeit deinen Rhythmus etwas durcheinander bringen. Das Fasten gilt ja nur während der sonnenfreien Tageszeit. Theoretisch kannst du ja in der dunklen Tageszeit mehr essen, als du sonst über den ganzen Tag gegessen hättest. Insofern hängt es von dir ab, ob dein Ramadan-Fasten auch ein Fasten im Sinne von weniger Kalorien ist. Das ist ja aber nach 1 Monat wieder vorbei. Ich empfehle dir sehr, weiter abzunehmen. Du wirst das schaffen und irgendwann kann dein dauerhaftes Gewicht unter 90KG liegen.

Zum Beintraining:

Du kannst Beintraining machen und du hast jetzt die Übungen Beinpressen und Beinstrecken im Plan. Das ist ok. Ich würde allerdings kein Beintraining machen, bei dem du zusätzlich zu deinem Körpergewicht noch Gewichte draufpackst, also keine Kniebeugen. Mit zuerst 145KG und nun 125KG sind deine Beinmuskeln wohl die am besten trainierten Muskeln deines Körpers, muskulöser als die der meisten Menschen, man sieht es nur nicht. Jede Treppe stellt bereits ein Training dar. Selbst mit dem Stepper wäre ich vorsichtig, da du mit dem noch immer recht hohen Übergewicht die Knorpel deiner Hüft- und Knie- und Sprunggelenke bei dauernden Belastungen sehr strapazierst. Das kann frühzeitig zu ernsten Abnutzungserscheinungen führen, die du erst später bemerkst. Deine Knochen sind die Belastungen gewohnt, die werden damit stärker. Die Knorpel aber leider kaum, im Gegenteil, die leiden. Deswegen würde ich dir für Cardio dringend was anderes als den Stepper raten, z.B. Fahrrad fahren (drinnen wie draußen). Vielleicht gibt es auch ein Rudergerät im Studio. Aber lass deine Beine in Bezug auf dauerhafte und hohe Belastungen in Ruhe, die müssen schon genug leisten. Auf dem Stepper würde ich erst unter 100KG trainieren.

Dann wünsche ich dir viel Schwung und Elan fürs weitere Abnehmen, du hast bisher viel erreicht und bist auf dem richtigen Weg! Kurze Rückschläge sind nicht so schlimm, das ist ein langsamer Vorgang. Lasse dich nicht entmutigen!

Das Ausdauertraining würde ich grundsätzlich unabhängig von der Ernährung behandeln. Willst du abnehmen musst du dich um die Ernährung kümmern. Ausdauertraining unterstützt das nur etwas, mehr nicht. Ob du deine Ernährungsumstellung nun mit Ausdauertraining ergänzt oder nicht liegt an dir. Ich kenne mich mit Fasten nicht so aus und jeder reagiert da wohl anders. Ich selbst finde Ausdauertraining wichtig aber wie gesagt - kein muss.

Beine trainieren - ja unbedingt. Das hat nichts damit zu tun was deine Knochen halten oder nicht, man trainiert immer den ganzen Körper und die grossen Muskeln und da sind die Beine ganz vorn.

TP ist gut, einfach dran denken zu wechseln alle 6-8 Wochen, also jetzt demnächst.

Was möchtest Du wissen?