Überdehnung am Handgelenk und Geräteturnen ?

3 Antworten

Ich würde nicht antreten, da es sich dann noch verschlimmern kann und du dann noch länger pausieren musst, was du schätze ich, nicht willst. Falls es ein sehr wichtiger Wettkampf ist solltest du noch bei einem Artzt vorbeischauen, der wird dir darüber sicher Auskunft geben!

Was soll man dir denn raten, wenn man nicht weiß, in welcher Richtung du dein Handgelenk überdehnt hast, wann das passiert ist und wie schlimm es war? Welche Wettkampfübung willst du denn turnen bzw. wie ist dein Leistungsniveau? Da beim Reckturnen die Handgelenke vorwiegend auf Zug beansprucht werden, bestehen eigentlich keine großen Bedenken, es sei denn, du gehörst in die Leistungsklasse der Stützreckturner. Versuch es doch mal im Training, ob es geht!

würde ich nicht machen das risiko ist zu hoch das du es dir reißt das bedeutet etwa 7wochen pausieren und dann wieder mit dem training anfangen also etwa 10 wochen bis du wieder fit bist aber wenn du die unbedingt was reißen willst mach an dem tunier teilnehmen würde mal den artzt fragen was der dazu meint falls es ganz ganz wichtig ist also das tunier dann würde ich es nottfalls mit 2 schichten bandagen auspropieren das risiko ist trotzdem hoch auf jeden fall gute besserung!

Schmerzen beim Krafttraining Im Unterarm und Handgelenk.

hallo, ich bin 19 Jahre (m) und gehe seit knapp einem Jahr, 3 bis 4 mal die Woche ins Fitnessstudio.

Ich habe einmal 2 Wochen pausieren müssen weil mir mein Handgelenk fürchterlich schmerzte, dann wieder langsam weitergemacht und dann nach ca. 7-8 Wochen wieder das gleiche. Nun war meine linkes Handgelenk leicht angeschwollen (kein Überbein) der Orthopäde meinte es sei totale Überbelastung und ich sollte Übungen wie Liegestützen sein lassen. Fitnesscoach meinte ich sollte aufpassen dass mein Handgelenk gerade beim drücken läuft und nicht abgeknickt ist. Ich paussierte deswegen 3 Wochen und fing langsam wieder an.

Jetzt nach 3 Wochen Training spüre ich leider schon wieder leichte schmerzen (ein komisches ziehen) im Bereich Unterarm und Handgelenk. (trainierte zuvor intensiv Brust, trizeps, bauch und passte eigentlich auf gerade fürhung des Handgelenkes auf)

was mach ich Falsch ?

...zur Frage

Was ist im Turnen eine Halbriesenfelge?

Ich kenne die Riesenfelge aus dem Fernsehen. Was ist dann die Halbriesenfelge und wie funktioniert die?

...zur Frage

Definition maximal Sprint, was ist das? Wie geht der?

Ich möchte im 50 Lauf schneller werden und habe diesen Artikel gefunden. Dort drin steht etwas über Maximal sprint, aber wie hoch muss der Puls dabei sein? (Ich w, 29 Jahre)

  1. Tempo-Intervalle Tempointervalle sind wohl die effektivste Methode um die Grundschnelligkeit und das Sprintvermögen zu steigern. Tempo-Intervalle sind sehr intensiv, da die Geschwindigkeit während des Laufes immer hoch gehalten wird.

Durchführung: Beginnen Sie mit zwei Kilometern Einlaufen. Danach erhöhen Sie die Geschwindigkeit bis auf Ihr momentanes 5 Kilometer Wettkampf-Tempo, sollten Sie dieses nicht kennen laufen Sie bis in einen Pulsbereich um die 90% Ihrer HF-Max. Jetzt gilt es dieses Tempo für 50 Meter zu halten, um dann für 10-20 Meter einen Maximalsprint anzusetzen. Diese Wechsel, zwischen Maximalsprint und 5 Kilometer Wettkampftempo, wiederholen Sie bis eine Gesamtdistanz von ca. 300-400 Metern erreicht ist. Lassen Sie nach den Maximal-Sprints das Tempo nicht unter Ihre momentane 5 Kilometer Wettkampf-Geschwindigkeit fallen. Traben Sie anschließend für 5 Minuten. Wiederholen Sie das Intervall dreimal. Bauen Sie diese Tempo-Intervalle, während der Wettkampfvorbereitung jede Woche einmal in Ihr Trainingsprogramm ein. Um die Distanz abschätzen zu können, laufe ich diese Intervalle gerne auf einem Radweg neben einer Landstrasse mit Leitpfosten, die in der Regel ca. 50 Meter Abstand haben. Man kann aber auch Markierungen an der üblichen Laufstrecke anbringen, die man mit dem Fahrrad, oder einem Distanzmesser abgemessen hat. Sollten Sie die Möglichkeit haben auf einer 400 Meter-Bahn laufen zu können, ist das natürlich die Beste Lösung.

...zur Frage

Rechtes Handgelenk dicker als linkes?

Hallo, bei mir ist das rechte Handgelenk (also diese Ausstülpung) einen wenig dicker als das linke, ist das normal?

Also ich meine das, was so raussteht, wenn man die Hände nach innen zu sich dreht. Auf der Innenseite des Handgelenk guck ja dann so ein kleiner Knochen(?) raus, der bei mir halt an meiner rechten Hand leicht dicker ist?Liegt es einfach daran, dass die rechte Hand generell etwas stärker ist oder kann da was hinter stecken?Und wie ist es bei euch, beide gleichdick oder unterschiedlich?

...zur Frage

Tipps zum Felgaufschwung am Reck?

Ich habe beim Geräteturnen immer etwas Probleme mit dem Reck und dem Felgaufschwung. Kann mir jemand einen gute Rat geben was man beachten muss, damit es gut klappt?

...zur Frage

Wie stark sollte man beim Tennis das Handgelenk einsetzen?

Wie stark ist eigentlich der Handgelenkeinsatz beim Tennis? Sollte das Handgelenk im Treffpunkt nicht fest, bzw. stabil sein, da sonst die Belastungen zu groß werden können?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?