Trinken während Ausdauerlauf? Wie macht man das richtig?

5 Antworten

Also wenn dann würde ich dir wirklich nur ganz kleine schlücke empfehlen so das die lippen angefeuchtet sind und du dieses trockene gefühl im mund nicht mehr verspührst. nach dem sport natürlich reichlich trinken ist doch klar.

Bei Termpoeinheiten trinkt man überhaupt nicht. Sonst kriegt man Seitensteichen. :-)

Nee, im Ernst jetzt: Alle Trainingseinheiten unter 2h Dauer kannst du locker ohne Getränk erledigen.

Achte einfach darauf, dass du in den Stunden vor dem Training gleichmäßig immer ein wenig trinkst. Es nützt dir überhaupt nichts, kurz vor Trainingsbeginn die Buddel an den Hals zu setzen und einen halben Liter zu trinken. Danach musst du nur aufs Klo.

Ebenso nach dem Training: Alle halbe Stunde ein Glas ist besser als sofort die ganze Flasche.

Erst ab 2h Trainigsdauer nehme ich mir etwas zu trinken mit, ca. 200ml pro Stunde. Bei einem 3h-Lauf also drei kleine Flaschen im Trinkgürtel. Aber selbst das mache ich nur bei heißen Wetter (ich hasse Trinkgürtel!), wenn es nicht allzu warm ist laufe ich die 3h lieber langsam, aber ohne Wasser.

Das ist so eine Sache mit dem Trinken beim Laufen, da du hier schnell ins Gehege mit der Atmung kommst. Hier solltest du immer nur kleine Schlucke zu dir nehmen, so das du nicht all zu sehr aus deinem Atemrhytmus herauskommst. Das ist eine Trainingssache. Nach einigen Versuchen hast du dann den Dreh irgendwann heraus.

Normalerweise würde ich optimalerweise während einem Tempo-Lauf nichts zu mir nehmen. Weder Essen noch Trinken. Wenn sein muss kleine Schlücke, wie bereits beschrieben und erklärt.

Hallo Jimenez!

Ich verzichte bei Trainingseinheiten von einer Stunde Dauer aufs trinken. Ich trinke in diesem Fall vor dem Training und dann wieder danach. Bei einem schnellen Dauerlauf von einer halben Stunde ist Trinken auch nicht nötig und belastet nur den Organismus.

Eine Anmerkung zum Trinken davor: Hier muss man darauf achten, dass man nicht den Bauch mit Wasser füllt. Richtig ist, z.B. verteilt über eine Stunde vor dem Lauf in kleinen Portionen zu trinken, auch wenn man dann nicht unbedingt Durst hat.

Was möchtest Du wissen?